Polizei, Kriminalität

170101-3.

01.01.2017 - 14:35:45

Polizei Hamburg / 170101-3. Festnahme und Zuführung von zwei ...

Hamburg -

Tatzeiten: a) 31.12.2016, 19:43 Uhr b) 31.12.2016, 21:07 Uhr

Tatorte: a) Hamburg-Wilhelmsburg, Niedergeorgswerder Deich b) Hamburg-Alsterdorf, Rotbuchenstieg

a) Eine aufmerksame Anwohnerin bemerkte zur Tatzeit Taschenlampenlicht im benachbarten Einfamilienhaus im Niedergeorgwerder Deich und alarmierte die Polizei, da ihr bekannt war, dass ihre Nachbarn verreist waren. Beamte des Polizeikommissariates 44 umstellten daraufhin das Haus und konnten einen 22-jährigen Albaner in dem Objekt antreffen und vorläufig festnehmen. Bei ihm wurde Stehlgut aufgefunden und sichergestellt.

Der Mann wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

b) Der 66-jährige Bewohner eines Einfamilienhauses in Hamburg-Alsterdorf traf zur Tatzeit bei seiner Rückkehr auf einen 24-jährigen, aus Albanien stammenden Mann. Dieser war über ein Verandafenster in das Haus des 66-Jährigen eingebrochen. Der Tatverdächtige konnte zunächst flüchten und wurde von dem 66-Jährigen noch kurz verfolgt, bevor er ihn aus den Augen verlor.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit zahlreichen Funkstreifenwagen konnte der 24-Jährige aufgrund der Täterbeschreibung am U-Bahnhof Alsterdorf in Begleitung einer weiteren unbekannt gebliebenen männlichen Person aufgenommen werden. Bei Eintreffen der Polizeibeamten flüchteten beide Personen sofort über die Bahngleise der U1 in Richtung U-Bahnhof Lattenkamp.

Im weiteren Verlauf der Fahndungsmaßnahmen wurde der 24-Jährige schließlich vorläufig festgenommen. Sein Begleiter konnte unerkannt entkommen. Der U-Bahnverkehr wurde kurzzeitig eingestellt. Bei dem Tatverdächtigen wurde aus dem Haus des Geschädigten stammendes Stehlgut aufgefunden und sichergestellt.

Der 24-Jährige wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung ebenfalls einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de