Polizei, Kriminalität

161216-2-K Polizei nimmt international agierenden Taschendieb fest

16.12.2016 - 16:25:54

Polizei Köln / 161216-2-K Polizei nimmt international agierenden ...

Köln - Fahndungserfolg nach 1,5-jährigen Ermittlungen

Nach intensiver kriminalpolizeilicher Ermittlungsarbeit und Fahndung hat die Polizei am vergangenen Mittwoch (14. Dezember) im Kölner Hauptbahnhof einen international agierenden Taschendieb (24) festgenommen. Der französische Staatsbürger mit nordafrikanischen Wurzeln steht in dringendem Verdacht, als Mitglied einer Band gewerbsmäßig Eigentumsdelikte begangen zu haben.

Ausgangspunkt war eine Diebesserie im Dezember 2014 und Januar 2015. Im Zuge der Ermittlungen wurde damals in einem Café im Kölner Stadtteil Humboldt/Gremberg ein iPad sichergestellt, das zuvor auf dem Rastplatz Königsforst an der Bundesautobahn 3 aus einem Pkw gestohlen worden war. Auf diesem Tablet wurde ein Fingerabdruck gesichert, der dem jetzt Festgenommenen zugeordnet wurde. Dieser war 2014 in Passau wegen Beihilfe zur Einschleusung erkennungsdienstlich behandelt worden. Dabei hatte er sich mit einer falschen französischen Identitätskarte einer real existierenden Person ausgewiesen.

Bereits im Januar 2015 war der Mann wegen Gepäckdiebstahls am Kölner Hauptbahnhof festgenommen und kurzfristig in Haft genommen worden. Da ihm der Diebstahl des iPads seinerzeit nicht nachgewiesen wurde, kam er nach der Verurteilung zu einer Geldstrafe auf freien Fuß. Erst nachdem dem rechtmäßigen Besitzer des Ausweises die Zahlungsaufforderung für die Geldstrafe zugestellt wurde, klärte sich, dass der jetzt Festgenommene dessen Identität als Aliaspersonalien genutzt hatte. Zwischenzeitlich wurden ihm zwei weitere Trickdiebstähle im Kölner Stadtteil Junkersdorf zugeordnet.

Nachdem der Mann am Mittwoch (14. Dezember) in Begleitung eines weiteren Mannes am Kölner Hauptbahnhof kontrolliert wurde, nannte er schließlich seine wahren Personalien. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich bei dem 24-Jährigen um einen international agierenden Trickdieb, der gerade aus Wien eingereist war. Er wurde einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte. (lf)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!