Polizei, Kriminalität

161122-3.

22.11.2016 - 18:05:33

Polizei Hamburg / 161122-3. Eine verletzte Person nach Angriff ...

Hamburg - Tatzeit: 22.11.2016, 08:00 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Davidstraße

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der heute Morgen in Hamburg-St.Pauli ein mit einer ätzenden Flüssigkeit befülltes Glas in ein Cafe in der Davidstraße geworfen hat. Eine 37-jährige Angestellte wurde schwer verletzt. Das zuständige Landeskriminalamt 113 hat die Ermittlungen übernommen.

Der Täter betrat zur Tatzeit das Cafe, in dem sich neben der Angestellten noch eine weitere unbekannt gebliebene Kundin befand. Er warf ein mit einer ätzenden Flüssigkeit gefülltes Glas in das Geschäft und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Die 37-Jährige erlitt eine Atemwegsreizung, Verletzungen an Arm und Bein und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Kundin verließ das Cafe beim Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte und konnte bislang nicht ermittelt werden. Das angrenzende Haus wurde durch die Feuerwehr evakuiert, acht Personen mussten zeitweise ihre Wohnungen verlassen. Durch die Feuerwehr wurde die Entsorgung der ausgelaufenen Flüssigkeit übernommen. Der Kreuzungsbereich Davidstraße / Kastanienallee wurde in der Zeit von 08:10 Uhr bis 09:10 Uhr komplett für den Fußgänger- als auch den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

- Männlich - Südländisches Erscheinungsbild - Ca. 30 - 35 Jahre - Bekleidet mit dunkler Jacke und Kapuze

Zeugen, die weitere Angaben zur Tat oder dem unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter der Rufnummer 040 / 4286-56789 zu melden.

Wun.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de