Polizei, Kriminalität

161122-2- K / BAB / BM Schwerer Verkehrsunfall auf der A1

22.11.2016 - 14:30:40

Polizei Köln / 161122-2- K/BAB/BM Schwerer Verkehrsunfall auf der A1

Köln - Am heutigen Morgen (22.November) ist ein Mann (49) bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 lebensgefährlich verletzt worden. Die Straße musste in Fahrtrichtung Dortmund für die Dauer der Rettungsmaßnahmen gesperrt werden.

Gegen 8 Uhr befuhren nach jetzigem Kenntnisstand drei Lkw den rechten Fahrstreifen der A 1 in Richtung Dortmund. In Höhe der Anschlussstelle Bocklemünd staute sich der Verkehr. Der 49-Jährige Lkw-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf einen langsam vor ihm fahrenden Scania eines 37-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der zweite Lkw auf einen vor ihm fahrenden Gefahrguttransporter geschoben. Dieser wurde jedoch nur leicht beschädigt, sodass es nicht zum Austritt von Gefahrgut kam.

Der Fahrer des Scania wurde leicht verletzt. Der 42-jährige Fahrer des Gefahrguttransporters blieb unverletzt.

Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Auffahrenden aus seinem stark beschädigten Führerhaus. Ein eingesetzter Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich Verletzten aus Wesseling in eine Klinik. Sein Zustand ist derzeit stabil. Wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Behinderungen. Die Autobahn wurde zeitweise voll gesperrt, der Verkehr staute sich in der Spitze bis zu zehn Kilometer.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs war das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln im Einsatz.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats 2 dauern an. (dw)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de