Polizei, Kriminalität

161114 - 1075 Frankfurt-Bockenheim: Omnibus-Kontrolle

14.11.2016 - 17:10:57

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 161114 - 1075 ...

Frankfurt - (mc) Eine Großkontrolle von Omnibussen, die am Sonntag, den 13. November 2016, in der Zeit vom 07.30 bis 16.30 Uhr durchgeführt wurde, ergab eine hohe Beanstandungsquote, sowohl an der Technik, als auch bei Lenkzeitverstößen. Insgesamt wurden 56 Omnibusse samt Insassen im Bereich es Messeparkhauses kontrolliert.

Beanstandungen gab es in 44 Fällen. Aufgrund technischer Mängel musste fünf Bussen die Weiterfahrt untersagt werden. Beispielsweise wegen einer defekten Hintertür, eines Reifens oder einer gerissenen Windschutzscheibe. In einem Fall waren die Lenk- und Ruhezeiten weit unterschritten, sodass der Fahrer aus Bukarest eine Sicherheitsleistung von 6.000 Euro zahlen musste.

An der Kontrolle waren neben Polizeibeamten aus Frankfurt und den hessischen Polizeipräsidien aus Mittel-, Süd- und Südosthessen noch Polizeibeamte aus Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz beteiligt. Zudem waren die Stadt Frankfurt sowie der Zoll in die Maßnahmen eingebunden.

Solche Kontrollen finden mehrmals im Jahr statt und dienen der Verkehrssicherheit und -prävention.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de