Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

POL-ST: Rheine/Neuenkirchen, Trickdiebstahl

Polizei Steinfurt / POL-ST: Rheine/Neuenkirchen, Trickdiebstahl
POL-ST: Rheine/Neuenkirchen, Trickdiebstahl

Steinfurt (ots) - "Falsche Schornsteinfeger" waren am Montag (05.08.2013) in Rheine und Neuenkirchen unterwegs. Die Trickdiebe verschafften sich Zutritt zu Wohnungen, um Diebstähle zu begehen. In der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Haustür einer älteren Dame, die im Bereich Salzbergener Straße/B 70 wohnt und gab sich als Schornsteinfeger aus. Der angebliche Handwerker betrat das Haus und ging dann nach einiger Zeit wieder. Erst später stellte die Geschädigte fest, dass im Obergeschoss Schränke und Behältnisse durchsucht worden waren. Es waren einige Goldschmuckstücke gestohlen worden. Ein 40 Jahre alter, angeblicher Schornsteinfegermeister und sein 25 Jahre alter Lehrling, klingelten am Montag, zwischen 10.00 und 10.30 Uhr, an der Haustür im Zentrum Neuenkirchens. Während einer die Geschädigte ablenkte, durchsuchte der zweite einen Schrank und eine Geldkassette. Was genau entwendet wurde, steht noch nicht fest. Beschreibungen: Der Ältere trug eine schwarze Hose und ein schwarzes Oberteil. Der jüngere Mann war etwa 180 cm groß und trug eine schwarze Latzhose sowie ein "Ringelshirt". Die Polizei bittet um Hinweise zu den Vorfällen, zu den beiden Männern oder zu dem von ihnen benutzten Fahrzeug unter Telefon 05971/938-4215. Sie fragt auch: Wer hat noch Besuch von den Männern bekommen?

Die Polizei appelliert: Seien Sie bei unbekannten, nicht von Ihnen bestellten Handwerkern, besonders vorsichtig und misstrauisch! Lassen Sie sich einen Ausweis/eine Berechtigung zeigen! Rufen Sie bei der entsprechenden Firma an, um sich zu vergewissern! Holen Sie eine weitere Person (Verwandte/Nachbarn) hinzu! Lassen Sie Fremde nie in die Wohnräume, insbesondere, wenn Sie alleine sind. Informieren Sie ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger über derartige Betrugs- und Diebstahlsmaschen! Verständigen Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei. Notieren Sie sich Kennzeichen verdächtiger Fahrzeuge!

OTS: Polizei Steinfurt newsroom: http://www.polizeipresse.de/pm/43526 newsroom via RSS: http://www.polizeipresse.de/rss/dienststelle_43526.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

Aktien im Fokus - Montag, 25.07.2016 weiterlesen ...