Gesellschaft, EU-Bevölkerung

Zum Jahresbeginn 2017 wurde die Bevölkerung der EU auf 511,8 Millionen geschätzt, verglichen mit 510,3 Millionen Anfang 2016.

10.07.2017 - 13:32:43

EU-Bevölkerung auf knapp 512 Millionen gestiegen

Das teilte das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) am Montag mit. Demnach seien im Laufe des Jahres 2016 in der EU ebenso viele Geburten wie Sterbefälle registriert worden (5,1 Millionen). Die Bevölkerungsveränderung - 1,5 Millionen Einwohnern mehr - sei deshalb durch den "Wanderungssaldo" bedingt.

Mit 82,2 Millionen Einwohnern (16,2 Prozent der gesamten EU-Bevölkerung) ist Deutschland nach wie vor der bevölkerungsreichste Mitgliedstaat der EU, vor Frankreich (67,0 Millionen bzw. 13,1 Prozent), dem Vereinigten Königreich (65,8 Millionen bzw. 12,9 Prozent), Italien (60,6 Millionen bzw. 11,8 Prozent), Spanien (46,5 Millionen bzw. 9,1 Prozent) und Polen (38,0 Millionen bzw. 7,4 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kinderschutzbund will Politik für arme Familien mit Kindern Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, fordert von der künftigen Regierung Sofortmaßnahmen für arme Familien mit Kindern: "In den Wahlprogrammen der Parteien steht, der beste Weg aus der Kinderarmut sei, die Eltern in Arbeit zu bringen", sagte Hilgers der Onlineausgabe der "Passauer Neuen Presse". (Politik, 24.10.2017 - 05:01) weiterlesen...

Umfrage: 67 Prozent limitieren Internetnutzung aus Sicherheitsgründen 67 Prozent der Internetnutzer verzichten aus Sicherheitsgründen bewusst auf bestimmte Onlineaktivitäten. (Politik, 23.10.2017 - 10:52) weiterlesen...

Bericht: Armutsrisiko von Alleinerziehenden gestiegen Das Armutsrisiko von Alleinerziehenden hat sich in den letzten Jahren spürbar erhöht: Im Jahr 2016 verfügten 43,6 Prozent dieser Bevölkerungsgruppe über entsprechend geringe Einkünfte, 2005 lag der Anteil noch bei 39,3 Prozent, berichtet die "Saarbrücker Zeitung" (Montagsausgabe) unter Berufung auf aktuelle Daten der Bundesregierung, welche die Linken-Politikerin Sabine Zimmermann abgefragt hatte. (Politik, 23.10.2017 - 08:34) weiterlesen...

Barley begrüßt neue Sexismus-Debatte Familienministerin Katarina Barley hat die Debatte über Sexismus in der Gesellschaft begrüßt. (Politik, 22.10.2017 - 01:01) weiterlesen...

Journalistin Himmelreich: Aufschrei-Aktion war wirkungsvoll Die Journalistin Laura Himmelreich empfindet Sexismus-Debatten, die überwiegend im Internet geführt werden, als wirkungsvoll. (Politik, 20.10.2017 - 18:18) weiterlesen...

Frank Richter will Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland Der Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche Dresden, Frank Richter, hält eine umfassende Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland für dringend geboten. (Politik, 20.10.2017 - 00:02) weiterlesen...