Verkehr, Deutschland

Wiesbaden - Die Menschen in Deutschland sind immer mehr unterwegs: Busse, Bahnen und Flugverkehr haben im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand an Passagieren verzeichnet.

21.02.2017 - 12:46:05

Mehr Menschen denn je reisten 2016 mit Bus und Bahn. Insgesamt wurden 11,4 Milliarden Passagiere befördert. Das waren 1,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Vor allem Fernbusse und der Bahn-Fernverkehr profitierten von überdurchschnittlichen Zuwachsraten. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Klarer Sieger im Fernverkehr war nach vorläufigen Ergebnissen der Statistiker die Bahn.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Air-Berlin-Beschäftigte erhalten die Kündigung BERLIN - Etwa 2500 Piloten und Boden-Beschäftigte der insolventen Air Berlin und Condor sowie eine weitere Jobmesse an diesem Freitag in der Air-Berlin-Zentrale mit Unternehmen wie Daimler , Rolls-Royce und DER Touristik. (Boerse, 23.11.2017 - 17:16) weiterlesen...

Campingplatzbetreiber zieht Klage gegen Elbvertiefung zurück. Damit stünden im Dezember in Leipzig noch fünf Klagen zur mündlichen Verhandlung an, sagte eine Sprecherin des Bundesverwaltungsgerichts am Donnerstag. Zuvor hatte NDR 90,3 über die Rücknahme der Klage berichtet. LEIPZIG/HAMBURG - Der Betreiber eines Campingplatzes in Drage (Landkreis Harburg) hat seine Klage gegen die geplante Elbvertiefung zurückgezogen. (Boerse, 23.11.2017 - 15:42) weiterlesen...

Air-Berlin-Pilot scheitert mit Klage gegen Freistellung. Das Düsseldorfer Arbeitsgericht wies die Klage am Donnerstag im Eilverfahren zurück. Nach Ansicht des 59 Jahre alten Klägers gibt es nach wie vor Einsatzmöglichkeiten, weil die insolvente Airline noch Flüge für andere Airlines ausführt. DÜSSELDORF - Ein Pilot der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin ist mit der Klage gegen seine Freistellung gescheitert. (Boerse, 23.11.2017 - 15:35) weiterlesen...

Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck. Der Tüv hat nach Betreiberangaben wesentliche Mängel in einer Reihe von sicherheitsrelevanten Anlagen für den Brandschutz aufgedeckt. Betroffen ist der Teil des Hauptterminals, in dem die Arbeiten am weitesten fortgeschritten sind. Dort wurde geprüft, um ähnliche Probleme in den anderen Abschnitten frühzeitig angehen zu können, wie der Flughafen mitteilte. Zuvor hatte der "Tagesspiegel" über die Tüv-Ergebnisse berichtet. BERLIN - Der Zeitplan für den neuen Hauptstadtflughafen gerät weiter unter Druck. (Boerse, 23.11.2017 - 15:26) weiterlesen...

Flughafen-Betreiber bekräftigt Zeitplan für BER. Wann der BER dann in Betrieb gehen kann, will Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup in drei Wochen verkünden, wie die Flughafengesellschaft am Donnerstag bekräftigte. Zugleich bestätigte das Unternehmen, dass es noch "wesentliche Mängel" in Anlagen gebe, die der Tüv geprüft habe. Man kümmere sich intensiv darum, "die Fehler der Vergangenheit aufzuarbeiten und die noch verbleibenden Mängel an den technischen Anlagen konsequent zu beheben". BERLIN - Der neue Hauptstadtflughafen soll trotz weiter bestehender Mängel wie zuletzt geplant Ende August 2018 fertig sein. (Boerse, 23.11.2017 - 15:10) weiterlesen...

Flughafen Köln/Bonn: Weg für Merz an Aufsichtsratsspitze ist frei. Am Mittwochabend habe auch die Stadt Köln als Gesellschafterin der umstrittenen Personalie zugestimmt, sagte eine Sprecherin der Stadt am Donnerstag. Damit sei die erforderliche Dreiviertel-Mehrheit für den Einzug des früheren CDU-Politikers in den Aufsichtsrat erreicht. Merz ersetzt dort den früheren Bundesverkehrsminister und bisherigen Aufsichtsratschef Kurt Bodewig (SPD). Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. KÖLN - Der Weg für Friedrich Merz an die Aufsichtsratsspitze des Flughafens Köln/Bonn ist frei. (Boerse, 23.11.2017 - 13:35) weiterlesen...