Energie, USA

Washington - Die USA haben nach eigenen Angaben erstmals amerikanisches Flüssiggas an Litauen geliefert.

24.08.2017 - 00:44:05

USA: Litauen erhält erstmals US-Flüssiggas. Das teilte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, in Washington mit. Es ist ein weiterer Schritt in Richtung Eroberung des europäischen Gasmarktes mit dem in den USA dank neuer Erschließungsmethoden im Überfluss vorhandenen Rohstoff. Politisch werden die Lieferungen an ehemalige Ostblock-Länder als deutliches Zeichen in Richtung Moskau gewertet. Russland ist bisher beherrschender Lieferant auf den europäischen Märkten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ölpreise steigen leicht. Nur der US-Ölpreise konnte am späten Nachmittag nennenswert zulegen. Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete zuletzt 63,35 US-Dollar. Das waren vier Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung stieg um 31 Cent auf 57,35 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Freitag wenig bewegt. (Boerse, 15.12.2017 - 17:48) weiterlesen...

Ölpreise legen etwas zu. Gegen Mittag kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar 63,49 US-Dollar. Das waren 18 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung stieg um 37 Cent auf 57,41 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Freitag leicht gestiegen. (Boerse, 15.12.2017 - 12:33) weiterlesen...

Ölpreise bewegen sich kaum. Am Morgen kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar 63,39 US-Dollar. Das waren acht Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung stieg um 14 Cent auf 57,18 Dollar. SINGAPUR/FRANKFURT - Die Ölpreise haben sich am Freitag zunächst kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 15.12.2017 - 07:55) weiterlesen...

Ölpreise drehen leicht in die Gewinnzone. Während der US-Ölpreis nur leicht zulegen konnte, ging es mit dem Preis für Nordsee-Öl etwas stärker nach oben. Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete am späten Nachmittag 62,91 US-Dollar. Das waren 47 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung stieg um zehn Cent auf 56,70 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 14.12.2017 - 17:39) weiterlesen...

Ölpreise drehen in die Verlustzone. Nach einer zeitweise deutlichen Aufwärtsbewegung im frühen Handel gaben die Notierung am frühen Nachmittag die Gewinne wieder ab und rutschten zuletzt in die Verlustzone. Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete am späten Nachmittag 62,64 US-Dollar. Das waren 70 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung fiel um 38 Cent auf 56,76 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch gesunken. (Boerse, 13.12.2017 - 17:48) weiterlesen...

Ölpreise gestiegen. Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete am Mittag 63,81 US-Dollar. Das waren 47 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung stieg um 41 Cent auf 57,55 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch nach einer Berg- und Talfahrt am Vortag etwas gestiegen. (Boerse, 13.12.2017 - 13:07) weiterlesen...