Konflikte, Kasachstan

Washington - Die US-Regierung sieht die Vereinbarung Russlands, der Türkei und des Irans über Schutzzonen in Syrien mit Skepsis.

04.05.2017 - 23:44:05

US-Regierung hat Bedenken bei Syrien-Vereinbarung von Astana. Man begrüße jede Anstrengung, die Gewalt in dem Bürgerkriegsland zu reduzieren, sagte die Sprecherin des Außenministeriums, Heather Nauert. Man habe bei dem Abkommen von Astana aber Bedenken, insbesondere was die Rolle des Irans angehe. Die bedingungslose Unterstützung für das Assad-Regime habe das Elend für normale Syrer fortgesetzt. An den Syrien-Gesprächen in der kasachischen Hauptstadt hatte auch ein ranghoher US-Vertreter teilgenommen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!