Geheimdienste, USA

Washington - Der Chef des US-Abhördienstes NSA hat Präsident Donald Trump für seine Bemerkung kritisiert, das Abhören durch den US-Geheimdienst verbinde ihn mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

20.03.2017 - 22:02:05

NSA-Chef: Trumps Merkel-Bemerkung war nicht hilfreich. «Es ist sicherlich so, dass dies die Dinge verkompliziert, aber wir müssen weiter nach vorne blicken», sagte NSA-Chef Mike Rogers. Trump behauptet sein geraumer Zeit, sein Vorgänger Barack Obama habe ihn in seinem Trump-Tower in New York ausspionieren lassen. Sowohl das FBI als auch NSA-Chef Rogers verneinen das. Das Mobiltelefon von Merkel war allerdings in der Tat Ziel von US-Abhöraktionen.

@ dpa.de

Amazon wird das zwar nicht gefallen, …

… aber mit dem Meisterwerk „Der Börsenflüsterer“ erhalten Sie jetzt KOSTENLOS Ihren Schlüssel zum Börsenreichtum. Sichern Sie sich den ersten Teil des Buches im Wert von 24,09 € jetzt KOSTENLOS!

Klicken Sie dafür einfach HIER!

Weitere Meldungen

«Er hat nichts dagegen getan» - Trump macht Obama für russische Einmischung verantwortlich Greift US-Präsident Donald Trump wie so oft zur Vorwärtsverteidigung oder hätte sein Vorgänger Barack Obama rechtzeitig gegen eine russische Einmischung in die US-Waqhl 2016 vorgehen können? (Politik, 24.06.2017 - 21:36) weiterlesen...

Trump will nun doch keine Comey-Aufzeichnungen haben. Washington - Nach wochenlangem Rätselraten hat US-Präsident Donald Trump eingeräumt, dass er keine Aufnahmen von Gesprächen mit dem damaligen FBI-Chef James Comey im Weißen Haus hat. Trump selbst hatte dieses Thema vor mehr als 40 Tagen in die Welt gesetzt. Nun schrieb der Präsident auf Twitter, weder habe er Aufnahmen gemacht, noch sei er in deren Besitz. Trump hatte Comey am 9. Mai überraschend entlassen. Drei Tage später twitterte der Präsident, Comey solle besser darauf hoffen, dass es keine Bänder der Gespräche gebe, bevor er Informationen an Medien durchsteche. Trump will nun doch keine Comey-Aufzeichnungen haben (Politik, 23.06.2017 - 03:42) weiterlesen...

Über Twitter - Trump: Habe Gespräche mit FBI-Chef Comey nicht aufgezeichnet Washington - US-Präsident Donald Trump hat nach eigenen Angaben keine Aufnahmen seiner Gespräche mit dem damaligen FBI-Chef James Comey im Weißen Haus angefertigt. (Politik, 22.06.2017 - 21:30) weiterlesen...

Trump: Habe keine Aufnahmen von Gesprächen mit Comey US-Präsident Donald Trump hat erklärt, er habe keine Aufnahmen von seinen Gesprächen mit dem ehemaligen FBI-Cehf James Comey. (Ausland, 22.06.2017 - 19:26) weiterlesen...

Zeitung: Eklat im NSA-Untersuchungsausschuss In der letzten Sitzung des NSA-Untersuchungsausschusses des Bundestages am Mittwochabend ist es offenbar zum offenen Eklat gekommen. (Ausland, 21.06.2017 - 20:08) weiterlesen...