Unfälle, Verkehr

Vor allem im Südosten rutschen viele Autofahrer auf spiegelglatten Straßen.

31.01.2017 - 11:22:06

Behinderungen und Unfälle - Glatteis lässt Autofahrer rutschen. Im Westen verbreiten zarte Plusgrade einen Hauch von Frühling.

  • Glatteis in Ostbayern - Foto: Armin Weigel

    «Achtung Glatteis!»: Vor allem in der Oberpfalz, in Niederbayern und im bayerischen Wald müssen sich die Menschen auf glatte Straßen und Gehwege einstellen. Foto: Armin Weigel

  • Geduld - Foto: Arno Burgi

    Fahrzeuge stehen auf der mit Schnee und Eis bedeckten Käthe-Kollwitz-Ufer Straße in Dresden im Stau. Foto: Arno Burgi

  • Morgennebel - Foto: Holger Hollemann

    Autos fahren bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf der A 2 nördlich von Hannover durch dichten Morgennebel. Foto: Holger Hollemann

  • Eisschicht - Foto: Arno Burgi

    In den frühen Morgenstunden mussten viele Autofahrer kratzen. Foto: Arno Burgi

  • Müritz zugefroren - Foto: Bernd Wüstneck

    Nach Dauerfrost sind die Gewässer im Süden Mecklenburg-Vorpommerns zugefroren. Aber Vorsicht: Die eisschicht ist zu dünn zum Betreten. Foto: Bernd Wüstneck

  • Schnee in Hamburg - Foto: Axel Heimken

    Eine Frau geht in Hamburg an der Außenalster durch einen schneebedeckten Park. Foto: Axel Heimken

  • Tauwetter - Foto: Patrick Seeger

    In den kommenden Tagen soll es wieder wärmer werden: Tauwetter lässt das Eis in einigen Regionen schmelzen. Foto: Patrick Seeger

Glatteis in Ostbayern - Foto: Armin WeigelGeduld - Foto: Arno BurgiMorgennebel - Foto: Holger HollemannEisschicht - Foto: Arno BurgiMüritz zugefroren - Foto: Bernd WüstneckSchnee in Hamburg - Foto: Axel HeimkenTauwetter - Foto: Patrick Seeger

München/Rostock - Glatteis hat in der Osthälfte Deutschlands Autofahrer rutschen lassen, in mehreren Bundesländern kam es zu zahlreichen Unfällen.

Im Süden krachte es besonders häufig in Niederbayern und der Oberpfalz, auch in Oberbayern waren Straßen und Bahnsteige teils mit blankem Eis bedeckt. «Es kommen quasi minütlich neue Unfälle rein», sagte ein Polizeisprecher für die Oberfalz. Die Beamten zählten dort bereits um 7.00 Uhr mehr als 80 Unfälle.

In Niederbayern zählte die Polizei in der Nacht zum Dienstag 40 Unfälle: Mehrere Autos kamen bei glatten Straßen von der Fahrbahn ab oder rutschten gegen andere Fahrzeuge. Die A3 musste in Richtung Regensburg wegen eines Lkw-Unfalls für mehr als eineinhalb Stunden gesperrt werden.

In vielen Kreisen in Niederbayern, Oberbayern und in der Oberpfalz wurde der Unterricht abgesagt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte auch für Dienstag vor Glatteis in Teilen Bayerns.

Auch die Polizei im Nordosten Deutschlands meldete mehrere Behinderungen und Unfälle: In Mecklenburg-Vorpommern kam es zu insgesamt 29 Zusammenstößen. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. Auch in Thüringen und in Teilen Sachsens kam es vereinzelt zu Kollisionen. In Berlin und Brandenburg sorgte matschiger Schnee nur vereinzelt zu Problemen auf den Straßen.

Für den Nordosten Deutschlands sagte der Deutsche Wetterdienst für Dienstag erneut nur Höchsttemperaturen um den Gefrierpunkt voraus. Im übrigen Deutschland sollte es etwas milder werden: Höchstwerte von bis zu sieben Grad sind möglich.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schulbusunfall: Unternehmen nennt Fahrer routiniert. «Er fährt die Strecke seit etwa fünf Jahren täglich von Montag bis Freitag», sagte ein Firmen-Sprecher. Der Fahrer sei zum Unfallzeitpunkt erst etwa 90 Minuten unterwegs gewesen und habe zuvor alle gesetzlichen Ruhezeiten eingehalten. Bei dem Unfall waren 44 Menschen verletzt worden, davon 37 Kinder. Sechs Kinder und zwei Erwachsene wurden schwer verletzt - darunter auch der 55-jährige Busfahrer. Eberbach - Nach dem Unfall eines Schulbusses am Morgen in Eberbach in Baden-Württemberg hat das Busunternehmen den Fahrer als erfahrenen Mann bezeichnet. (Politik, 16.01.2018 - 18:46) weiterlesen...

Mindestens 44 Verletzte - Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die Hilfsbereitschaft der Anwohner. Ein vollbesetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. (Politik, 16.01.2018 - 16:48) weiterlesen...

Polizei: 44 Verletzte bei Schulbus-Unfall - davon 37 Kinder. Sechs Kinder und zwei Erwachsene seien schwer verletzt, darunter auch der Busfahrer, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor war von 43 Verletzten die Rede gewesen. Der voll besetzte Bus war am Morgen zunächst gegen mehrere Fahrzeuge und danach frontal gegen die Hauswand eines Elektrofachgeschäfts gekracht. Die Unfallursache ist noch unklar. Eberbach - Bei dem Schulbus-Unfall in Eberbach östlich von Mannheim sind neuen Angaben zufolge insgesamt 44 Menschen verletzt worden, davon 37 Kinder. (Politik, 16.01.2018 - 16:18) weiterlesen...

Vollbesetzter Schulbus kracht in Hauswand. Dabei sind nach neuen Angabeninsgesamt 43 Menschen verletzt worden, davon 36 Kinder. Diese Zahlen nannte die Polizei. Zuvor war von 48 Verletzten die Rede gewesen. Acht Menschen seien schwer verletzt, sagte ein Polizeisprecher. Rettungshubschrauber brachten die Verletzten in mehrere Krankenhäuser. Die Polizei konnte zunächst keine Angaben machen, warum der Bus aus der Kurve geraten war. Eberbach - Ungebremst ist ein Schulbus in Eberbach bei Mannheim frontal auf eine Hauswand geprallt. (Politik, 16.01.2018 - 15:30) weiterlesen...

Mindestens 43 Verletzte - Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die Hilfsbereitschaft der Anwohner. Ein vollbesetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. (Politik, 16.01.2018 - 14:30) weiterlesen...

43 Verletzte - Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. (Politik, 16.01.2018 - 12:54) weiterlesen...