Kriminalität, Baden-Württemberg

Villingendorf - In einem Wohnhaus im baden-württembergischen Villingendorf sind ein Mann, eine Frau und ein sechs Jahre alter Junge erschossen worden.

15.09.2017 - 07:23:22

Mutmaßlicher Täter abgetaucht - Drei Tote nach Schüssen in Wohnhaus in Baden-Württemberg. Derzeit gehe man von einer Beziehungstat aus, sagte ein Sprecher der Polizei Tuttlingen.

Villingendorf sind ein Mann, eine Frau und ein sechs Jahre alter Junge erschossen worden.

Derzeit gehe man von einer Beziehungstat am späten Donnerstagabend aus, sagte ein Sprecher der Polizei Tuttlingen. Der mutmaßliche Täter war am Morgen noch auf der Flucht. Zuerst hatte die «Neue Rottweiler Zeitung» darüber berichtet.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Nach dem Tatverdächtigen fahnden mehr als 50 Polizisten. Dem Zeitungsbericht zufolge ist die Polizei in Amok-Schutzausrüstung im Einsatz. Auch ein Hubschrauber wird zur Fahndung eingesetzt. Der Tatverdächtige sei zu Fuß oder mit einem Auto auf der Flucht, hieß es von der Polizei. Auch auf der Autobahn 81 zwischen Stuttgart und Singen seien Autos kontrolliert worden.

Der Mann und der Sechsjährige waren laut Polizei beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits tot, die Frau starb während der ärztlichen Behandlung.

Nähere Angaben zu den Opfern und dem mutmaßlichen Tätern machte die Polizei nicht. Die Lage in dem kleinen Ort mit rund 3500 Einwohnern sei in der Nacht sehr unübersichtlich gewesen. Die Beamten konnten zunächst nicht ausschließen, dass sich der Täter noch in der Nähe aufhielt. Daher durften Nachbarn ihre Häuser nicht verlassen oder nach Hause gehen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ermittler: Fall Villingendorf war «bewusster Tötungsplan». Das sagte Oberstaatsanwalt Joachim Dittrich in Villingendorf. Die Behörde gehe davon aus, dass dem mutmaßlichen Todesschützen Mord mit dem Merkmal der Heimtücke zur Last zu legen sei. Der 40-Jährige war gestern in Rottweil festgenommen worden. Er soll am Donnerstag vergangener Woche bei einer privaten Einschulungsfeier seinen kleinen Sohn sowie den neuen Partner seiner Ex-Frau und dessen Cousine erschossen haben. Villingendorf - Bei dem Verbrechen von Villingendorf am Rande des Schwarzwalds gehen die Ermittler von einem «bewussten Tötungsplan» des Verdächtigen aus. (Politik, 20.09.2017 - 14:52) weiterlesen...

Villingendorf - Mutmaßlicher Todesschütze hatte Annäherungsverbot Fünf Tage war er auf der Flucht, nun hat ihn die Polizei gefasst. (Politik, 20.09.2017 - 09:14) weiterlesen...

Villingendorf - Mutmaßlicher Todesschütze hatte Waffe bei sich Fünf Tage war er auf der Flucht, nun hat ihn die Polizei gefasst. (Politik, 20.09.2017 - 09:12) weiterlesen...

Hinweis aus der Bevölkerung - Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst. Ein Hinweis aus der Bevölkerung soll den Zugriff ermöglicht haben. Nach tagelanger Suche konnte die Polizei den mutmaßlichen Todesschützen fassen. (Politik, 20.09.2017 - 06:45) weiterlesen...

Urteil im Verfahren um Entführung von UN-Mitarbeiter erwartet. Einem Syrer werden am Oberlandesgericht Kriegsverbrechen gegen eine humanitäre Organisation, erpresserischer Menschenraub und Freiheitsberaubung vorgehalten. Der Mann kam 2014 als Flüchtling nach Deutschland. Stuttgart - Vier Jahre nach der achtmonatigen Entführung eines kanadischen UN-Mitarbeiters in Syrien wird heute in Stuttgart das Urteil gegen einen seiner mutmaßlichen Peiniger von damals gesprochen. (Politik, 20.09.2017 - 04:48) weiterlesen...

Familiendrama mit drei Toten - Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst Villingendorf/Rottweil - Nach dem Verbrechen von Villingendorf in Baden-Württemberg hat die Polizei den mutmaßlichen Todesschützen gefasst. (Politik, 19.09.2017 - 17:56) weiterlesen...