Kriminalität, Baden-Württemberg

Villingendorf - Im Fall des blutigen Familiendramas von Villingendorf sucht die Polizei mit rund 100 Beamten nach dem flüchtigen Täter.

15.09.2017 - 12:06:06

Über 100 Polizisten suchen Täter des Familiendramas. Die Fahndung sei vor allem auf die Autobahnen in ganz Baden-Württemberg ausgeweitet worden, auch die Grenzstellen seien informiert, hieß es bei der Polizei. Gesucht wird ein 40-Jähriger. Er soll am Abend drei Menschen - zwei befreundete Erwachsene und seinen sechs Jahre alte Sohn - erschossen haben. Die Mutter des Kindes konnte sich nach Angaben der Polizei retten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ermittler: Fall Villingendorf war «bewusster Tötungsplan». Das sagte Oberstaatsanwalt Joachim Dittrich in Villingendorf. Die Behörde gehe davon aus, dass dem mutmaßlichen Todesschützen Mord mit dem Merkmal der Heimtücke zur Last zu legen sei. Der 40-Jährige war gestern in Rottweil festgenommen worden. Er soll am Donnerstag vergangener Woche bei einer privaten Einschulungsfeier seinen kleinen Sohn sowie den neuen Partner seiner Ex-Frau und dessen Cousine erschossen haben. Villingendorf - Bei dem Verbrechen von Villingendorf am Rande des Schwarzwalds gehen die Ermittler von einem «bewussten Tötungsplan» des Verdächtigen aus. (Politik, 20.09.2017 - 14:52) weiterlesen...

Villingendorf - Mutmaßlicher Todesschütze hatte Annäherungsverbot Fünf Tage war er auf der Flucht, nun hat ihn die Polizei gefasst. (Politik, 20.09.2017 - 09:14) weiterlesen...

Villingendorf - Mutmaßlicher Todesschütze hatte Waffe bei sich Fünf Tage war er auf der Flucht, nun hat ihn die Polizei gefasst. (Politik, 20.09.2017 - 09:12) weiterlesen...

Hinweis aus der Bevölkerung - Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst. Ein Hinweis aus der Bevölkerung soll den Zugriff ermöglicht haben. Nach tagelanger Suche konnte die Polizei den mutmaßlichen Todesschützen fassen. (Politik, 20.09.2017 - 06:45) weiterlesen...

Urteil im Verfahren um Entführung von UN-Mitarbeiter erwartet. Einem Syrer werden am Oberlandesgericht Kriegsverbrechen gegen eine humanitäre Organisation, erpresserischer Menschenraub und Freiheitsberaubung vorgehalten. Der Mann kam 2014 als Flüchtling nach Deutschland. Stuttgart - Vier Jahre nach der achtmonatigen Entführung eines kanadischen UN-Mitarbeiters in Syrien wird heute in Stuttgart das Urteil gegen einen seiner mutmaßlichen Peiniger von damals gesprochen. (Politik, 20.09.2017 - 04:48) weiterlesen...

Familiendrama mit drei Toten - Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst Villingendorf/Rottweil - Nach dem Verbrechen von Villingendorf in Baden-Württemberg hat die Polizei den mutmaßlichen Todesschützen gefasst. (Politik, 19.09.2017 - 17:56) weiterlesen...