Konflikte, Justiz

Tel Aviv - In einem aufsehenerregenden Prozess gegen einen israelischen Soldaten verkündet ein Militärgericht heute in Tel Aviv das Strafmaß.

21.02.2017 - 01:58:05

Strafmaßverkündung im Totschlagsprozess gegen israelischen Soldaten. Er war wegen Totschlags verurteilt worden, weil er einen verletzten palästinensischen Attentäter mit einem Kopfschuss getötet hatte. Der Fall spaltet Israel. Die Anklage fordert Haft für den Soldaten Elor Asaria. Mehrere Politiker, darunter auch Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, haben sich für seine Begnadigung ausgesprochen. Anhänger Asarias haben den Richtern wegen der Verurteilung mit Mord gedroht, sie wurden unter Schutz gestellt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Vor Unabhängigkeits-Referendum - Separatisten in Katalonien verteilen Wahlzettel. Ganz Spanien fiebert dem 1. Oktober entgegen. Am nächsten Sonntag will die Regionalregierung von Katalonien eine Abstimmung über die Abspaltung vom EU-Land durchführen. Die Kirche ruft die Parteien zur Vernunft auf. Vor Unabhängigkeits-Referendum - Separatisten in Katalonien verteilen Wahlzettel (Politik, 24.09.2017 - 19:02) weiterlesen...

Vor Unabhängigkeits-Referendum - Katalonien Separatisten verteilen Wahlzettel. Ganz Spanien fiebert dem 1. Oktober entgegen. Am nächsten Sonntag will die Regionalregierung von Katalonien eine Abstimmung über die Abspaltung vom EU-Land durchführen. Die Kirche ruft die Parteien zur Vernunft auf. Vor Unabhängigkeits-Referendum - Katalonien Separatisten verteilen Wahlzettel (Politik, 24.09.2017 - 16:44) weiterlesen...

Vor Unabhängigkeits-Referendum - Madrid übernimmt Kontrolle der katalanischen Polizei. Am 1. Oktober wollen die Separatisten in Katalonien über die Abspaltung von Spanien abstimmen. Das «verbindliche Referendum», das von der Justiz untersagt wurde, will Madrid aber mit allen Mitteln verhindern. Der Streit wird von Tag zu Tag brisanter. Vor Unabhängigkeits-Referendum - Madrid übernimmt Kontrolle der katalanischen Polizei (Politik, 24.09.2017 - 13:16) weiterlesen...

Katalonien: Madrid übernimmt Kontrolle der Regional-Polizei. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird die katalanische Polizei Mossos d'Esquadra der paramilitärischen Polizeieinheit Guardia Civil unterstellt, wie ein Sprecher des Innenministeriums bestätigte. Der katalanische Innenminister Joaquim Forn entgegnete allerdings, die Regionalpolizei werde diese Entscheidung nicht akzeptieren. Madrid - Acht Tage vor dem umstrittenen Referendum über die Loslösung Kataloniens von Spanien hat die Zentralregierung in Madrid die Kontrolle über die Polizei der Region übernommen. (Politik, 23.09.2017 - 16:42) weiterlesen...

Türkei nimmt festgenommenen Deutschen in U-Haft. Berlin - Wenige Tage nach seiner Festnahme in der Türkei sitzt nun ein weiterer deutscher Staatsbürger in Untersuchungshaft. Der Betroffene sei am 15. September aus dem Polizeigewahrsam in U-Haft überführt worden, berichtete ein Sprecher des Auswärtigen Amts. Das Generalkonsulat habe einen dringenden Besuchstermin bei dem Gefangenen beantragt, warte aber noch auf Genehmigung. Der Mann war gemeinsam mit seiner Frau in Polizeigewahrsam genommen worden. Das Ehepaar ist türkischer Abstammung. Die Frau ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Türkei nimmt festgenommenen Deutschen in U-Haft (Politik, 22.09.2017 - 14:54) weiterlesen...

Katalonien-Konflikt: AA rät Reisenden zur Vorsicht. Es könne jederzeit zu Kundgebungen und Demonstrationen insbesondere in der katalanischen Hauptstadt Barcelona kommen, heißt es in den aktualisierten Reisehinweisen für das Land. Berlin - Zehn Tage vor dem umstrittenen Referendum in Katalonien hat das Auswärtige Amt Spanien-Reisende zur Achtsamkeit aufgerufen. (Politik, 21.09.2017 - 15:56) weiterlesen...