Auto, Porsche

Stuttgart - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ein Verfahren gegen unbekannte Mitarbeiter der VW-Tochter Porsche wegen möglicher Abgas-Manipulationen bei Diesel-Fahrzeugen eröffnet.

10.07.2017 - 15:08:05

Ermittlungen gegen Porsche-Mitarbeiter wegen möglichen Abgas-Betruges. Es bestehe der Anfangsverdacht des Betruges und der strafbaren Werbung, teilte die Behörde am Montag mit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Musterverfahren - Haben VW und Porsche Anleger abgezockt?. Doch der Beginn der Partnerschaft birgt milliardenschwere Risiken - auch nach Jahren noch. Volkswagen, mit den Folgen des Abgasskandals kämpfend, bleibt getrieben von Juristen. Schon lange ist der Sportwagenbauer Porsche eine Marke des VW-Konzerns. (Wirtschaft, 12.10.2017 - 15:02) weiterlesen...

Musterverfahren - VW-Übernahmeschlacht: Dämpfer für Aktionäre Hannover/Stuttgart - Im Milliardenstreit um die Folgen der gescheiterten VW-Übernahme durch Porsche 2008 müssen die Kläger einen Dämpfer hinnehmen. (Wirtschaft, 12.10.2017 - 14:23) weiterlesen...

Milliardenschwerer Streit - Nach Übernahmeschlacht um VW: Musterverfahren der Aktionäre Hannover - Im milliardenschweren Streit um die Folgen der gescheiterten VW-Übernahme durch den viel kleineren Sportwagenbauer Porsche hat das Musterverfahren begonnen. (Wirtschaft, 12.10.2017 - 13:18) weiterlesen...

milliardenschwerer Streit - Nach Übernahmeschlacht um VW: Musterverfahren der Aktionäre Hannover - Im milliardenschweren Streit um die Folgen der gescheiterten VW-Übernahme durch den viel kleineren Sportwagenbauer Porsche hat das Musterverfahren begonnen. (Wirtschaft, 12.10.2017 - 10:48) weiterlesen...

Aktionäre wehren sich - Musterverfahren nach VW-Übernahmeschlacht. Es geht um Milliarden. Wieder einmal. Haben die Porsche SE und Volkswagen ihre Anleger 2008 im VW-Übernahmekampf getäuscht? Das ist die Frage - das Musterverfahren des Oberlandesgerichts Celle soll nun die Antwort liefern. (Wirtschaft, 12.10.2017 - 08:45) weiterlesen...