Unfälle, Unwetter

Stadtroda - Die Bergung des verunglückten Regionalzuges bei Stadtroda in Thüringen soll am Nachmittag beginnen.

20.05.2017 - 10:42:06

Verunglückter Zug soll ab Nachmittag geborgen werden. Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte, ein Kran werde voraussichtlich um 14.00 Uhr an der Unfallstelle sein. Wann die Strecke wieder befahrbar sein soll, ist noch ungewiss. Der Regionalzug war am Abend in eine Geröll- und Schlammlawine gefahren. Teile des Triebzuges sprangen aus den Gleisen. Sieben Menschen wurden leicht verletzt. Die Lawine war nach Angaben der Bahn bei einem Unwetter auf die Strecke gerutscht.

@ dpa.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!

Weitere Meldungen

Verunglückte Regionalbahn in Thüringen geborgen. Die Deutsche Bahn kündigte an, den Zugverkehr auf der Strecke zwischen Gera und Jena zum Betriebsbeginn am Morgen wieder aufzunehmen. Die Züge der Linien RE 1 und RE 3 führen wieder durchgehend, hieß es. Da die Züge erst einmal nur auf einem Gleis rollten, könne es zu Verspätungen kommen. Das gilt auch für die Erfurter Bahn. Die Reparaturarbeiten am zweiten Gleis werden noch einige Tage dauern. Stadtroda - Der nahe Stadtroda in Thüringen verunglückte Regionalzug ist geborgen und in eine Werkstatt gebracht worden. (Politik, 21.05.2017 - 08:30) weiterlesen...

Unwetter vor allem in Bayern und Thüringen - Regionalzug entgleist. Am Abend entgleiste ein Regionalzug in Ostthüringen. Er fuhr bei Stadtroda - zwischen Jena und Gera - in eine Geröll- und Schlammlawine, die nach einem Unwetter auf die Gleise gerutscht war, wie eine Bahnsprecherin mitteilte. Nach Angaben des Lagezentrums der Thüringer Polizei wurden sieben Menschen leicht verletzt. Auch in anderen Teilen Thüringens sowie in Sachsen-Anhalt, Sachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, im Osten Niedersachsens und in Bayern gab es viel Regen. Stadtroda - Heftige Unwetter haben vor allem Teile Bayerns und Thüringens heimgesucht. (Politik, 20.05.2017 - 01:04) weiterlesen...

Regionalzug entgleist - Unwetter vor allem in Bayern und Thüringen. Einige Regionen trifft es besonders hart. Deutschland geteilt: Während die einen Hitze und Sonne genießen, werden die anderen von heftigen Unwettern mit viel Regen getroffen. (Politik, 19.05.2017 - 21:40) weiterlesen...

Starkregen: Lkw mit Geflügel auf A2 umgekippt. Auf der Autobahn 2 bei Eilsleben in Richtung Berlin kippte ein Lastwagen mit etwa 2000 lebenden Enten, Gänsen und Hühnern um. Wie die Polizei in Magdeburg mitteilte, waren an dem Unfall in der Nacht auch zwei Autos beteiligt. Dabei wurde eine Frau leicht verletzt. Der Unfall wurde nach Polizeiangaben von starkem Regen und Aquaplaning ausgelöst. Zwar sei die linke Fahrbahn wieder frei, die Bergung des Lastwagens jedoch noch nicht abgeschlossen. Eilsleben - Starkregen hat in Sachsen-Anhalt Überschwemmungen verursacht und einen schweren Unfall ausgelöst. (Politik, 19.05.2017 - 08:20) weiterlesen...