Wahlen, Parteien

SPD-Kanzlerkandidat Schulz sieht für seine Partei zwei Gefahren im Bundestagswahlkampf: «Unerfüllbare Sozialversprechen und unerfüllbare Steuersenkungsversprechen.

08.05.2017 - 14:26:06

Nach SPD-Schlappe in Kiel - Schulz warnt vor unbezahlbaren Wahlversprechen. Beides wird es mir mit nicht geben». Die SPD will Ende Juni bei einem Parteitag ihr Wahlprogramm beschließen.

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat bei der Wirtschaft um Vertrauen geworben und seine Partei vor unbezahlbaren Wahlversprechen gewarnt.

Es gebe zwei Gefahren im Bundestagswahlkampf: «Unerfüllbare Sozialversprechen und unerfüllbare Steuersenkungsversprechen. Beides wird es mir mit nicht geben», sagte der SPD-Chef bei einer Grundsatzrede vor Hunderten Managern in Berlin zu einer Wirtschaftspolitik, die er nach einem SPD-Wahlsieg im September umsetzen würde. Die Arbeitgeber hatten zuletzt vor einem rot-rot-grünen Kanzler Schulz gewarnt. 

Untere und mittlere Einkommensbezieher müssten zwar entlastet werden. Mit Blick auf die 15-Milliarden-Steuersenkungsforderungen der Union ergänzte Schulz: «Das heißt aber nicht, dass wir Steuergeschenke mit der Gießkanne verteilen sollten, von denen am Ende eh nur die profitieren, die am meisten haben.»

Schulz sagte, seine Leitlinie werde «Vorfahrt für Investitionen» sein: «Wir haben in Deutschland einen Investitionsrückstand von knapp 140 Milliarden Euro bei den Kommunen.» Die SPD will Ende Juni bei einem Parteitag in Dortmund ihr Wahlprogramm beschließen.  

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wahlsieger. Er gilt als Euroskeptiker und scharfer Kritiker der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Merkel. Der umstrittene Milliardär Andrej Babis hat die Parlamentswahl in Tschechien mit einem massiven Vorsprung gewonnen. (Media, 22.10.2017 - 20:56) weiterlesen...

Deprimiert Gesenkte Köpfe und hängende Schultern bei den tschechischen Sozialdemokraten: Bohuslav Sobotka (M), amtierender Ministerpräsident, kommt nach dem Bekanntwerden der verheerenden Wahlniederlage in die Parteizentrale in Prag. (Media, 21.10.2017 - 17:54) weiterlesen...

Partei von Milliardär Babi? gewinnt Wahl in Tschechien Die Partei des Milliardärs Andrej Babi? hat nach ersten Zahlen die Parlamentswahlen in Tschechien gewonnen. (Politik, 21.10.2017 - 17:18) weiterlesen...

Politologe: Bayerische Landtagswahl belastet Jamaika-Gespräche Der Politikwissenschaftler Thorsten Faas glaubt, dass die 2018 anstehende Landtagswahl in Bayern die Gespräche über eine Jamaika-Koalition schwieriger macht. (Politik, 19.10.2017 - 10:01) weiterlesen...

FDP-Chef kann sich Jamaika-Koalition in Niedersachsen vorstellen FDP-Chef Christian Lindner kann sich eine Jamaika-Koalition in Niedersachsen vorstellen. (Politik, 17.10.2017 - 10:32) weiterlesen...

Mittelstandsunion will schonungslose Wahlanalyse Carsten Linnemann (CDU), Vorsitzender der Mittelstand- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU, fordert nach den schweren Verlusten der Union bei der Bundestagswahl und der CDU-Schlappe bei der Landtagswahl in Niedersachsen "eine schonungslose Wahlanalyse". (Politik, 17.10.2017 - 05:01) weiterlesen...