Parteien, CSU

Schwarzenfeld - Die CSU will mit dem Versprechen milliardenschwerer Steuersenkungen in den Bundestagswahlkampf ziehen.

20.05.2017 - 19:48:05

Seehofer verspricht «wuchtige» Steuersenkungen. In der kommenden Legislaturperiode solle es eine «große, wuchtige Steuerreform» geben, sagte Seehofer zum Abschluss einer zweitägigen CSU-Vorstandsklausur im oberpfälzischen Schwarzenfeld. Auf konkrete Summen wollte sich die CSU-Spitze vor den anstehenden Beratungen mit der CDU nicht festlegen. In den kommenden Jahren stünden der öffentlichen Hand dank sprudelnder Steuereinnahmen «gigantische Beträge» zusätzlich zur Verfügung, sagte Seehofer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Wahl-Debakel - CSU streitet nach Wahlpleite um Seehofers Zukunft. Immer mehr Kritiker fordern wegen des Stimmverlusts seinen Rücktritt und wollen ausgerechnet seinen größten Kritiker zum Nachfolger küren. In Bayern wächst der Druck auf CSU-Chef Horst Seehofer. (Politik, 26.09.2017 - 20:37) weiterlesen...

Fraktionssitzung der Union - CSU drängt CDU zu Wahl-Konsequenzen - Dämpfer für Kauder Bricht nach dem dicken Minus bei der Bundestagswahl wieder interner Ärger zwischen den Unionsparteien auf? Auf Drängen der CSU soll nun gemeinsam über Lehren beraten werden. (Politik, 26.09.2017 - 20:06) weiterlesen...

CSU streitet um Seehofers Zukunft. Zwei Tage nach der Wahl forderten bereits zwei Landtagsabgeordnete sowie mehrere Orts- und Kreisverbände seinen Rücktritt, zugleich meldeten sich aber auch Unterstützer zu Wort. Als erster Bezirksverband stellte die Oberpfalz-CSU Seehofers politische Zukunft in Frage. Seehofer selbst warf seinen parteiinternen Gegnern eine Debatte zur Unzeit vor. Nach ihrer historischen Pleite bei der Bundestagswahl ist in der CSU ein offener Streit über die Zukunft von Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer ausgebrochen. (Politik, 26.09.2017 - 18:48) weiterlesen...

CSU streitet nach Wahlpleite um Seehofers Zukunft. Zwei Tage nach der Wahl forderten bereits zwei Landtagsabgeordnete sowie mehrere Orts- und Kreisverbände seinen Rücktritt, zugleich meldeten sich aber auch Unterstützer zu Wort. Als erster Bezirksverband stellte die Oberpfalz-CSU Seehofers politische Zukunft in Frage. Seehofer selbst warf seinen parteiinternen Gegnern eine Debatte zur Unzeit vor. München/Berlin - Nach ihrer historischen Pleite bei der Bundestagswahl ist in der CSU ein offener Streit über die Zukunft von Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer ausgebrochen. (Politik, 26.09.2017 - 18:46) weiterlesen...

Kauder erhält Dämpfer bei Wiederwahl zum Unions-Fraktionschef. Der 68-jährige Vertraute von Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel bekam bei der ersten Sitzung der neuen Abgeordneten von CDU und CSU nach Angaben von Teilnehmern 180 Ja-Stimmen. Unter den 239 abgegebenen Stimmen waren 53 Nein-Stimmen und 6 Enthaltungen. Das ist nach CDU-Rechnung - also ohne Berücksichtigung der Enthaltungen - eine Zustimmung von 77,3 Prozent. Bislang hatte er immer weit über 90 Prozent der Stimmen erhalten. Berlin - Der CDU-Politiker Volker Kauder ist mit einem Dämpfer als Vorsitzender der Unionsfraktion wiedergewählt worden. (Politik, 26.09.2017 - 17:16) weiterlesen...

Nach Wahl-Debakel - CSU streitet um Seehofers Zukunft. Immer mehr Kritiker fordern seinen Rücktritt und wollen Finanzminister Söder als Nachfolger. Nach der verlorenen Wahl ist vor der Personaldebatte: In Bayern wächst der Druck auf CSU-Chef Seehofer. (Politik, 26.09.2017 - 16:40) weiterlesen...