Wahlen, Bundestag

Schulz setzt auf unentschlossene Wähler - SPD steckt im Umfragetief

08.09.2017 - 16:56:05

Schulz setzt auf unentschlossene Wähler - SPD steckt im Umfragetief. Mainz - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will in den letzten beiden Wochen bis zur Bundestagswahl verstärkt um unentschlossene Wähler werben. Fast die Hälfte von ihnen habe sich noch nicht entschieden, sagte Schulz bei einem Wahlkampfauftritt in Würzburg. Zuvor waren neue Umfragen von ARD und ZDF mit für die SPD niederschmetternden Zahlen bekanntgeworden. Gut zwei Wochen vor der Wahl am 24. September steht die SPD nach den Umfragen des ARD-«Deutschlandtrends» und des ZDF-«Politbarometers» bei 21, beziehungsweise bei 22 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ZDF-«Politbarometer»: SPD sackt ab, AfD auf Platz drei. Im ZDF-«Politbarometer» kommen die Sozialdemokraten mit ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz nur noch auf 21,5 Prozent - ein Minus von 1,5 Punkten im Vergleich zur Vorwoche. Die Union rangiert unverändert bei 36 Prozent. Die AfD kann um einen Punkt auf 11 Prozent zulegen. Sie wäre somit drittstärkste Kraft im neuen Bundestag. Die Linke würde 8,5 Prozent erreichen, die Grünen 8 und die FDP 10 Prozent. Berlin - Kurz vor der Bundestagswahl fällt die SPD einer neuen Umfrage zufolge in der Wählergunst weiter ab. (Politik, 22.09.2017 - 07:08) weiterlesen...

ZDF-«Politbarometer» - SPD sackt weiter ab, AfD auf Platz drei Die SPD sackt in der Wählergunst weiter ab, die AfD liegt auf Platz drei - das geht aus dem ZDF-«Politbarometer» kurz vor der Wahl am Sonntag hervor. (Politik, 22.09.2017 - 06:46) weiterlesen...

Schulz gewinnt meiste Social-Media-Follower im Endspurt. In den letzten 30 Tagen wurden auf Facebook und Twitter knapp 150 000 Nutzer registriert, die ihm neuerdings folgen. Das ergab eine Auswertung der Deutschen Presse-Agentur. Auf Platz zwei folgt FDP-Chef Lindner mit rund 85 000 neuen Anhängern. Insgesamt liegt aber Kanzlerin Merkel (CDU) klar vorn, obwohl sie auf Twitter nicht vertreten ist: Ihr folgen allein auf Facebook rund 2,5 Millionen Menschen. Martin Schulz hat 986 000 Follower - auf Facebook und Twitter zusammen. Berlin - Im Social-Media-Endspurt vor der Bundestagswahl hat SPD-Kanzlerkandidat Schulz die meisten Follower hinzugewonnen. (Politik, 22.09.2017 - 05:44) weiterlesen...

ZDF-«Politbarometer»: SPD verliert leicht an Zustimmung. Im ZDF-«Politbarometer» kommt die SPD nur noch auf 21,5 Prozent - ein Minus von 1,5 Punkten im Vergleich zur Vorwoche. Die Union rangiert demnach unverändert bei 36 Prozent. Die Linke würde 8,5 Prozent erreichen, die Grünen 8 und die FDP 10 Prozent. Die AfD könnte ein weiteres Mal zulegen und käme auf 11 Prozent. Über eine Mehrheit im Bundestag würden damit eine große Koalition und ein Jamaika-Bündnis verfügen. Berlin - Wenige Tage vor der Bundestagswahl sackt die SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz einer neuen Umfrage zufolge in der Wählergunst weiter ab. (Politik, 21.09.2017 - 21:52) weiterlesen...

Fragen und Antworten - Protestwähler: Wem nutzt eine Stimme für «Sonstige»? Protestwählen, ungültig stimmen oder gleich zu Hause bleiben - politisch frustrierte Bürger haben gleich mehrere Möglichkeiten, ihrer Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen. (Politik, 21.09.2017 - 15:34) weiterlesen...

Viel zu tun Viel zu tun: Eine Mitarbeiterin des Amts für Statistik und Wahlen bereitet im Wahllager die Materialien für die Bundestagswahl in Leipzig vor. (Media, 21.09.2017 - 13:00) weiterlesen...