Auto, Deutschland

Rüsselsheim - Beim Autohersteller Opel ist der Chef Karl-Thomas Neumann von seinem Amt als Sprecher der Geschäftsführung zurückgetreten.

12.06.2017 - 15:30:06

Opel bekommt einen neuen Chef. Sein Nachfolger wird der bisherige Finanzchef Michael Lohscheller, das teilte das Unternehmen am Montag mit. Neumann soll noch bis zum Abschluss des Verkaufsprozesses an den französischen PSA-Konzern Mitglied der Opel-Geschäftsführung bleiben, wie der Aufsichtsrat des Unternehmens weiterhin beschloss. Über Neumanns Rücktritt war am Wochenende schon spekuliert worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

«Schwieriges Umfeld» - Besucherrückgang bei IAA. Wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) mitteilte, wurden bis Sonntag 15 Uhr 810 000 Besucher gezählt. Frankfurt/Main - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. (Wirtschaft, 24.09.2017 - 17:50) weiterlesen...

Sorge in der Strombranche - E-Autolobby: Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz Ist das Elektroauto eine Gefahr fürs Stromnetz? Die Energiebranche ist besorgt, doch die Fürsprecher der Stromautos halten das für stark übertrieben. (Wirtschaft, 24.09.2017 - 09:36) weiterlesen...

Betriebsausgaben - Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen. Das berichtet die «Süddeutsche Zeitung» unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken. Berlin - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. (Wirtschaft, 23.09.2017 - 13:28) weiterlesen...

Sekundenschlaf fordert mehr Tote als Alkohol am Steuer. Wissenschaftliche Studien legten nahe, dass die Zahl der Todesopfer infolge von Sekundenschlaf mehr doppelt so hoch liege. Wie die DGSM berichtete, nickte jeder vierte Autofahrer schon einmal hinter dem Steuer ein. Besonders Fahrten in den frühen Morgenstunden seien nach einer kurzen Nacht gefährlich. Schwalmstadt - Der Sekundenschlaf von Autofahrern hat nach Darstellung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin mehr tödliche Folgen als Alkohol am Steuer. (Politik, 22.09.2017 - 13:06) weiterlesen...

Härtere Sanktionen - Handy-Verbot am Steuer wird verschärft. Der Staat will nun mehr Härte zeigen, um riskantes Smartphone-Hantieren zu stoppen. An der Ampel eine Kurznachricht tippen? Schon zu Hause anrufen beim Parkplatzsuchen? Viele Autofahrer finden nichts dabei. (Politik, 22.09.2017 - 05:26) weiterlesen...

Politiker-Dienstwagen: Die meisten fahren Diesel. Im Bundeskabinett lassen sich nur Umweltministerin Barbara Hendricks und Verkehrsminister Alexander Dobrindt in Hybrid-Pkw fahren, die Benzin und auch elektrisch unterwegs sind. Das ergab der Dienstwagen-Check der Deutschen Umwelthilfe. 171 von 233 befragten Politikern sind mit Diesel-Autos unterwegs. Von den Regierungschefs der Länder lässt sich nur Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann in einem Hybrid-Dienstwagen fahren. Berlin - Spitzenpolitiker achten zunehmend auf spritsparende Autos - aber Elektro-Antriebe setzen sich bei ihren Dienstwagen nur langsam durch. (Politik, 19.09.2017 - 17:30) weiterlesen...