Kriminalität, Drogen

Rom ? In Italien ist ein seit Monaten gesuchter Deutscher gefasst worden, der in kriminelle Drogengeschäfte des berüchtigten Golf-Clans in Kolumbien verstrickt sein soll.

24.04.2017 - 23:52:06

Deutscher Helfer eines Drogen-Clans gefasst. Wie die kolumbianische Polizei mitteilte, wurde der Mann, der sich «El Ruso» nennt, international gesucht, weil er große Drogengeschäfte nach Europa organisiert haben soll. Er soll bereits vor einigen Tagen, nach der Ankunft eines aus Barcelona kommenden Schiffes italienischen Fahndern in Civitavecchia ins Netz gegangen sein.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Polizei fasst Drogenhändler - Bestellungen über das Darknet. Der 29-jährige Bundesbürger und seine Mittäter sollen über den abgeschirmten Teil des Internets - das Darknet - Drogenbestellungen vor allem aus Deutschland entgegengenommen und die Ware per Post verschickt haben, teilte das BKA in Wiesbaden mit. Es habe sich um teils große Mengen unter anderem an Ecstasy, Marihuana, Kokain, Amphetamin und Heroin gehandelt. Wiesbaden - Das Bundeskriminalamt hat einen mutmaßlich international tätigen Rauschgifthändler festgenommen. (Politik, 22.11.2017 - 15:52) weiterlesen...

Halluzinogen 2C-E - Prozess um Massenrausch von Handeloh endet mit Bewährung. Gut zwei Jahre später wird der Veranstalter verurteilt - an seinem Geburtstag. Die Drogen sollen das Bewusstsein erweitern, doch das Experiment geht schief: Menschen kommen mit Halluzinationen ins Krankenhaus. (Politik, 22.11.2017 - 15:48) weiterlesen...

Halluzinogen 2C-E a - Prozess um Massenrausch von Handeloh nähert sich dem Ende. Bei einem Seminar im niedersächsischen Handeloh geht ein Drogenexperiment gründlich schief. Der Prozess gegen den Veranstalter könnte nun zu Ende gehen. Menschen wälzen sich mit Krämpfen auf dem Boden, einige sind bewusstlos, andere halluzinieren. (Politik, 22.11.2017 - 07:04) weiterlesen...

Prozess um Massenrausch von Handeloh möglicherweise vor Ende. Es seien keine weiteren Zeugen geladen, sagte eine Sprecherin des Landgerichts in Stade. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hätten sich auf ihre Plädoyers vorbereitet. Im Anschluss könnten die Richter das Urteil verkünden. Der Angeklagte hatte Teilnehmern eines Seminars im September 2015 Psychodrogen gegeben, wie er sagt. 27 Menschen mussten ärztlich behandelt werden, waren teils bewusstlos und hatten Krampfanfälle. Stade - Im Prozess um den Massenrausch im niedersächsischen Handeloh könnte heute das Urteil fallen. (Politik, 22.11.2017 - 02:36) weiterlesen...

Internationaler Drogenring ausgehoben. Vier Tonnen Kokain, 13 Millionen Euro Bargeld, 105 Kilogramm Haschisch, 18 Luxusautos und drei Boote wurden beschlagnahmt - und insgesamt 40 Verdächtige festgenommen, in Spanien, Marokko und Deutschland. Das teilte die europäische Polizeibehörde Europol mit. Einer der Hauptverdächtigen soll ein spanischer Autohändler in Frankfurt am Main sein. Der Beschuldigte sitzt in Auslieferungshaft. Den Haag - Europäische Ermittler haben einen internationalen Ring von Drogenhändlern und Geldwäschern ausgehoben und Kokain im Wert von mehr als 100 Millionen Euro sichergestellt. (Politik, 17.11.2017 - 20:02) weiterlesen...