Fußball, Kriminalität

Rom - Im Prozess um Kontakte zwischen Fangruppen von Juventus Turin und der kalabrischen Mafia hat das italienische Sportgericht Club-Präsident Andrea Agnelli für ein Jahr gesperrt.

25.09.2017 - 16:12:06

Mafia-Skandal bei Juve: Club-Präsident ein Jahr gesperrt. Außerdem müsse Italiens Fußball-Rekordmeister ein Bußgeld von 300 000 Euro zahlen, teilte der italienische Verband mit. Agnelli muss 20 000 Euro Strafe zahlen. Ihm und drei weiteren Clubmanagern wird vorgeworfen, Hooligans mit Kontakten zur 'Ndrangheta Eintrittskarten verschafft zu haben, beziehungsweise dies nicht verhindert zu haben.

@ dpa.de