Tarife, Öffentlicher Dienst

Potsdam - Im Tarifstreit im öffentlichen Dienst der Länder wollen die Arbeitgeber in der dritten Verhandlungsrunde zu den Einzelforderungen der Gewerkschaftsseite Angebote vorlegen.

16.02.2017 - 14:10:06

Öffentlicher Dienst: Arbeitgeber legen Angebote vor. Das kündigte der Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider, in Potsdam vor Beginn der Gespräche an. Die Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr. Das ist den Arbeitgbern zu hoch. Schneider und die Gewerkschaftsseite zeigten sich zuversichtlich, in der dritten Runde zu einem Durchbruch zu kommen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!