Tarife, Öffentlicher Dienst

Potsdam - Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben die Arbeitgeber erstmals Angebote zu den Forderungen der Gewerkschaften vorgelegt.

16.02.2017 - 19:52:07

Tarifstreit im öffentlichen Dienst: Länder legen Angebote vor. Der Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Peter-Jürgen Schneider, sagte in Potsdam, die Gewerkschaften hätten ein Dutzend Einzelforderungen vorgelegt, denen man nun eigene Vorstellungen entgegenhalten wolle. Die Gesamtforderung der Gewerkschaften von sechs Prozent sei aber zu hoch. Vor Beginn der dritten Verhandlungsrunde zeigten sich beide Seiten aber zuversichtlich, zu einem Durchbruch zu kommen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!