Erdbeben, Mexiko

Potsdam - Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,0 hat sich vor Mexiko ereignet.

08.09.2017 - 07:18:06

Schweres Erdbeben vor Küste Mexikos - Tsunamiwarnung. Das Beben sei vor der Küste des Bundesstaates Chiapas im Süden Mexikos in einer Tiefe von 33 Kilometern registriert worden. Das teilte das Pazifik-Tsunami-Warnzentrum am Morgen deutscher Zeit mit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bereits 230 Tote: Mexiko sucht nach Verschütteten. Verzweifelt suchen die Retter in den Trümmerbergen weiter nach Überlebenden. Wie der Leiter des Zivilschutzes, Luis Felipe Puente, mitteilte, starben allein 100 Menschen in der Millionenmetropole Mexiko-Stadt. Hier stürzten knapp 50, teils sehr hohe Gebäude ein und begruben Menschen unter sich. In der Hauptstadt beteiligen sich tausende Freiwillige am Abtragen der Schuttberge und versorgen Obdachlosgewordene mit Wasser und Essen. Mexiko-Stadt - Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko ist die Zahl der Todesopfer auf 230 gestiegen. (Politik, 21.09.2017 - 04:52) weiterlesen...

Suche nach Verschütteten - Erdbeben-Drama in Mexiko: Mehr als 220 Tote, viele Schäden. Ausgerechnet am Jahrestag bebt es nun wieder heftig. Es gibt dramatische Szenen bei der Suche nach Verschütteten. Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben in Mexiko Tausende Menschen ums Leben. (Politik, 20.09.2017 - 22:40) weiterlesen...

32 Jahre nach Jahrhundertbeben - Das große Beben: Mexiko erlebt seinen zweiten 19. September. In der Hauptstadt stürzen Hochhäuser ein, Menschen werden verschüttet, die Millionenmetropole ist paralysiert. Die Zahl der Opfer steigt stündlich. Genau 32 Jahre nach dem Jahrhundertbeben wird Mexiko erneut von einem Erdbeben dramatischer Stärke erschüttert. (Politik, 20.09.2017 - 18:38) weiterlesen...

Erdbeben-Drama in Mexiko: Über 220 Tote, viele Schäden. Mexiko-Stadt - Bei einem heftigen Erdbeben der Stärke 7,1 sind in Mexiko mehr als 220 Menschen ums Leben gekommen. In Mexiko-Stadt stürzten 40 Gebäude ein. In den Trümmern suchten Retter verzweifelt mit den Händen nach Verschütteten. Nach Angaben des Leiters des Zivilschutzes starben mindestens 226 Menschen. Allein in einer eingestürzten Grundschule wurden in Mexiko-Stadt 32 Kinder und fünf Erwachsene getötet. Die Katastrophe ereignete sich just am Jahrestag des verheerenden Erdbebens vom 19. September 1985. Präsident Peña Nieto rief die Bevölkerung dazu auf, die Straßen für Krankenwagen frei zu halten «und die Arbeit der Rettungshelfer zu erleichtern». Erdbeben-Drama in Mexiko: Über 220 Tote, viele Schäden (Politik, 20.09.2017 - 17:54) weiterlesen...

Suche nach Verschütteten - Erdbeben-Drama in Mexiko: Über 220 Tote, viele Schäden. Ausgerechnet am Jahrestag bebt es nun wieder heftig. Es gibt dramatische Szenen bei der Suche nach Verschütteten. Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben in Mexiko Tausende Menschen ums Leben. (Politik, 20.09.2017 - 17:46) weiterlesen...

Fragen und Antworten - Wie Erdbeben entstehen und warum Mexiko so oft betroffen ist Das Erdbeben in Mexiko hat Häuser einstürzen lassen und über 200 Menschen getötet. (Politik, 20.09.2017 - 17:16) weiterlesen...