Erdbeben, Mexiko

Potsdam - Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,0 hat Mexiko erschüttert.

08.09.2017 - 07:48:06

Schweres Erdbeben vor Mexiko - Tsunamiwarnung in Kraft. Das Beben sei vor der Pazifikküste des Bundesstaats Chiapas im Süden Mexikos in einer Tiefe von 33 Kilometern registriert worden, teilte das Pazifik-Tsunami-Warnzentrum am Morgen deutscher Zeit mit. Es gab eine vorläufige Tsunami-Warnung aus. Das Helmholtz-Zentrum in Potsdam gab die Tiefe des Bebens zunächst mit 50 Kilometern an. Das Erdbeben war auch in Mexiko-Stadt und den Bundesstaaten Puebla, Veracruz und Guerrero zu spüren. Weitere Angaben über Schäden oder Opfer sind bisher nicht bekannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Opferzahl steigt auf über 300 - Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal. Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum liegt dieses Mal im Süden. Opferzahl steigt auf über 300 - Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal (Politik, 24.09.2017 - 09:18) weiterlesen...

Neues Erdbeben erschüttert Mexiko. Das Zentrum lag im Süden des Landes. Auch in der Millionenmetropole Mexiko-Stadt wurde Erdbebenalarm ausgelöst. Mehrere Häuser und eine Brücke stürzten im Süden ein. Wie TV-Sender berichteten, wurde die Stadt Juchitán im Bundesstaat Oaxaca schwer getroffen, mindestens acht Gebäude seien hier eingestürzt. Die meisten der eingestürzten Gebäude waren aber bereits nach einem früheren Erdbeben evakuiert worden. Mexiko-Stadt - Neuer Schock für die Menschen in Mexiko: Ein Erdbeben der Stärke 6,1 hat vier Tage nach dem Beben mit rund 300 Toten das Land erneut erschüttert. (Politik, 23.09.2017 - 18:44) weiterlesen...

Alarm in Mexiko-Stadt - Neues Erdbeben erschüttert Mexiko. Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert - das Zentrum liegt diesmal im Süden. Alarm in Mexiko-Stadt - Neues Erdbeben erschüttert Mexiko (Politik, 23.09.2017 - 18:10) weiterlesen...

Häuser und Brücke durch neues Beben in Mexiko eingestürzt. Mexiko-Stadt - Mehrere Häuser und eine Brücke sind im Süden Mexikos durch das erneute Erdbeben eingestürzt. Wie TV-Senderberichteten, wurde wie schon beim Erdbeben vom 7. September besonders die Stadt Juchitán im Bundesstaat Oaxaca schwer getroffen, mindestens acht Gebäude seien hier eingestürzt. Auch in der 700 Kilometer entfernten Millionenmetropole Mexiko-Stadt waren die Erdstöße zu spüren, die Rettungsarbeiten nach dem Beben vom vergangenen Dienstag wurden unterbrochen. Es wurde Alarm ausgelöst. Häuser und Brücke durch neues Beben in Mexiko eingestürzt (Politik, 23.09.2017 - 16:58) weiterlesen...

Alarm in Mexiko-Stadt - Neues Erdbeben der Stärke 6,1 in Mexiko Die Rettungskräfte suchen in Mexiko-Stadt in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens, da wird die Stadt erneut erschüttert - das Zentrum liegt aber weiter weg als beim Beben vom Dienstag. (Politik, 23.09.2017 - 16:24) weiterlesen...

Neues Erdbeben in Mexiko - Alarm in Mexiko-Stadt. Das Zentrum lag nach vorläufigen Angaben des Seismologischen Instituts im Süden des Landes bei der Stadt Ixtepec im Bundesstaat Oaxaca. In der Millionenmetropole Mexiko-Stadt wurde Erdbebenalarm ausgelöst. Menschen rannten verängstigt auf die Straßen, allerdings seien die Erdstöße längst nicht so heftig zu spüren gewesen, wie vor vier Tagen. Durch das Beben vom Dienstag starben bisher 298 Menschen. Mexiko-Stadt - Ein neues Erdbeben der Stärke 6,4 hat vier Tage nach dem Beben mit rund 300 Toten Mexiko erschüttert. (Politik, 23.09.2017 - 15:56) weiterlesen...