Verkehr, Bahn

Philadelphia - Bei einem Zugunglück nahe der US-Ostküstenmetropole Philadelphia sind in der morgendlichen Hauptverkehrszeit vier Menschen verletzt worden.

21.02.2017 - 18:54:05

Mehrere Verletzte bei Zugunglück nahe Philadelphia. Nach Berichten lokaler Medien stießen zwei Züge zusammen, in denen aber keine Passagiere transportiert wurden. Die Nahverkehrsgesellschaft SEPTA sprach lediglich von «entgleisten Zügen» und damit verbundenen Verspätungen. Für die Pendler wurden Busse eingesetzt. Ob es sich bei den Verletzten um Bedienstete handelt oder um Passanten auf dem Bahnsteig, wurde zunächst nicht bekannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fragen und Antworten - Preisrunde bei der Bahn - Wen es stark trifft und wen nicht. Für schnelleres Ankommen auf der Linie Berlin-München muss man deutlich mehr zahlen. Auf einem Abschnitt im Südwesten werden Kunden von einer Anhebung verschont. Die Bahn bleibt mit ihrer Preiserhöhung diesmal unter der Inflationsrate. (Politik, 16.10.2017 - 15:58) weiterlesen...

Bahn erhöht Preise - Fernzugtickets knapp ein Prozent teurer. Berlin - Die Deutsche Bahn erhöht die Fahrpreise zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember im Durchschnitt um 0,9 Prozent. Fahrscheine zum vollen Preis werden in der zweiten Klasse durchschnittlich 1,9 Prozent teurer, in der ersten Klasse sind es 2,9 Prozent. Das teilte das Unternehmen mit. Fernverkehrschefin Birgit Bohle sagte der Deutschen Presse-Agentur, es handele sich um eine «ausgesprochen moderaten Preiserhöhung». Vor einem Jahr lag sie bei 1,3 Prozent. Die Jahresteuerungsrate in Deutschland beträgt derzeit 1,8 Prozent. Bahn erhöht Preise - Fernzugtickets knapp ein Prozent teurer (Politik, 16.10.2017 - 13:54) weiterlesen...

Zum Fahrplanwechsel - Bahn erhöht Preise - Fernzugtickets knapp ein Prozent teurer. Das Unternehmen spricht von einer ausgesprochen moderaten Erhöhung. Das gilt nicht für Fahrten von Berlin nach München auf der Neubaustrecke. Reisen mit der Bahn wird wieder teurer. (Wirtschaft, 16.10.2017 - 13:39) weiterlesen...

Zum Fahrplanwechsel - Bahn erhöht Fahrpreise im Fernverkehr um 0,9 Prozent. Das teilte das Unternehmen in Berlin mit. Berlin - Die Deutsche Bahn erhöht die Fahrpreise im Fernverkehr im Dezember um durchschnittlich 0,9 Prozent. (Wirtschaft, 16.10.2017 - 13:36) weiterlesen...

Bahn erhöht Fahrpreise im Fernverkehr um 0,9 Prozent. Das teilte das Unternehmen am Montag in Berlin mit. Berlin - Die Deutsche Bahn erhöht die Fahrpreise im Fernverkehr im Dezember um durchschnittlich 0,9 Prozent. (Politik, 16.10.2017 - 13:32) weiterlesen...

Verzögerungen kaum aufgeholt - Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?. Beim Bau des neuen Hauptbahnhofs in der Landeshauptstadt bestehe nach wie vor ein «Gegensteuerungsbedarf» von zwei Jahren, hieß es auf Anfrage in der Bahn-Zentrale. Stuttgart - Der Start für das milliardenschwere Bahnprojekt Stuttgart 21 erst im Jahr 2023 wird immer wahrscheinlicher. (Wirtschaft, 15.10.2017 - 09:45) weiterlesen...