Wahlen, Parlament

Parlamentswahl - Österreich steht vor der Wahl: Kurz, Kern oder Strache?

13.10.2017 - 10:42:04

Parlamentswahl - Österreich steht vor der Wahl: Kurz, Kern oder Strache?. Wien - Fünf Monate nach dem Bruch der rot-schwarzen Koalition wählen die Österreicher vorzeitig ein neues Parlament. 6,4 Millionen Stimmberechtigte sind am 15. Oktober aufgefordert, eine der 16 angetretenen Parteien zu wählen.

Nach bisherigen Umfragen kann ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz mit den meisten Stimmen rechnen. Der 31-Jährige wäre im Fall einer erfolgreichen Regierungsbildung der jüngste Regierungschef Europas.

Angesichts des dramatischen Wahlkampffinales mit einer Schmutzkampagne aus der Reihen der SPÖ gegen Kurz sowie heftigen Vorwürfen auch an die Adresse der konservativen ÖVP gelten überraschende Entwicklungen aber als nicht ausgeschlossen.

Den Rechtspopulisten mit Parteichef Heinz-Christian Strache wird ein Ergebnis auf Rekordniveau zugetraut. Die FPÖ hatte 1999 mit 26,9 Prozent ihr bisher bestes Resultat erzielt.

Aber auch die SPÖ unter Kanzler Christian Kern hofft - ungeachtet des Skandals um die Schmutzkampagne im Wahlkampf - noch auf eine sensationelle Wende in letzter Minute.

Die Grünen, ein grüner Abtrünniger mit eigener Liste und die Liberalen hoffen ebenfalls auf den Einzug in den Nationalrat. Dazu müssen sie die Hürde von vier Prozent überspringen.

Das seit Langem stark zerstrittene rot-schwarze Bündnis aus SPÖ und ÖVP war im Mai zerbrochen. Grund war gegenseitiges Misstrauen und damit die Blockade von Sachpolitik. Regulärer Wahltermin wäre erst im Herbst 2018 gewesen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Populist vor Sieg - Parlamentswahl in Tschechien: Auszählung beginnt. Favorit ist ein Populist. Rund 8,4 Millionen Menschen konnten in Tschechien ihre Stimme bei der Parlamentswahl abgeben, jetzt wird ausgezählt. (Politik, 21.10.2017 - 14:14) weiterlesen...

Populist vor Sieg - Parlamentswahl in Tschechien endet. Favorit ist ein Populist. Rund 8,4 Millionen Menschen können in Tschechien ihre Stimme bei der Parlamentswahl abgeben. (Politik, 21.10.2017 - 12:42) weiterlesen...

Populist ist Favorit - Parlamentswahl in Tschechien endet. Favorit ist ein Populist. Rund 8,4 Millionen Menschen können in Tschechien ihre Stimme bei der Parlamentswahl abgeben. (Politik, 21.10.2017 - 09:06) weiterlesen...

Parlamentswahl in Tschechien endet. Die rund 8,4 Millionen Wahlberechtigten können ihre Stimme noch von 8.00 bis 14.00 Uhr abgeben. Am ersten Wahltag war die Beteiligung etwa gleich hoch wie vor vier Jahren, als sie am Ende bei 59,5 Prozent lag. Mit ersten aussagekräftigen Auszählungsergebnissen wird bis zum späten Nachmittag gerechnet - Hochrechnungen gibt es nicht. Umfragen sagen einen Sieg der populistischen ANO-Bewegung des Milliardärs Andrej Babis voraus. Prag - In Tschechien geht heute die zweitägige Parlamentswahl zu Ende. (Politik, 21.10.2017 - 05:52) weiterlesen...

Milliardär Babis ist Favorit - Zweiter Wahltag bringt die Entscheidung in Tschechien. Er punktete mit Attacken gegen das «korrupte Klientelsystem» der etablierten Parteien. Bekommt Tschechien eine populistische Regierung? Andrej Babis, Milliardär, tschechischer Finanzminister und Gründer der Protestbewegung ANO, gilt bei der Parlamentswahl als Favorit. (Politik, 21.10.2017 - 05:40) weiterlesen...

Gute Beteiligung am ersten Wahltag in Tschechien. Am ersten von zwei Tagen gaben nach Angaben der örtlichen Kommissionen bereits ein Viertel bis ein Drittel der Wähler ihre Stimmen ab, wie das tschechische Fernsehen CT am Abend berichtete. Insgesamt gibt es rund 8,4 Millionen Wahlberechtigte.Die Wahllokale schlossen um 22.00 Uhr und sind am Samstag noch einmal von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet. Die Polizei musste in der Stadt Pardubice einschreiten, weil ein Wahlhelfer ein anti-islamisches T-Shirt mit einem durchgestrichenen Minarett trug. Prag - Bei der Parlamentswahl in Tschechien zeichnet sich eine gute Wahlbeteiligung ab. (Politik, 21.10.2017 - 00:52) weiterlesen...