Wahlen, Frankreich

Paris - Kurz vor der ersten Runde der Präsidentenwahl in Frankreich liegt der Sozialliberale Emmanuel Macron in einer Umfrage vorn.

21.04.2017 - 10:14:05

Abstimmung am Sonntag - Umfrage kurz vor Frankreich-Wahl sieht Macron vorn. An zweiter Stelle folgt die Rechtspopulistin Marine Le Pen.

In der Erhebung des Instituts Elabe kam der 39-Jährige auf 24 Prozent. Le Pen lag bei 21,5 Prozent. Dahinter lagen dicht beieinander der Konservative François Fillon (20 Prozent) und der Linkskandidat Jen-Luc Mélenchon (19,5 Prozent). Die zwei Kandidaten, die bei der Abstimmung am Sonntag die meisten Stimmen erhalten, kommen in die entscheidende Stichwahl am 7. Mai.

77 Prozent der Befragten, die eine Wahlabsicht äußerten, seien ihrer Entscheidung für den ersten Wahlgang sicher, hieß es. 23 Prozent gaben an, dass sie ihre Entscheidung noch ändern könnten.

Für den Fall des Einzugs Macrons in den zweiten Wahlgang sah die Umfrage den ehemaligen Wirtschaftsminister klar vorn - egal, ob er auf Le Pen, Fillon oder Mélenchon trifft. Die Online-Umfrage im Auftrag des Senders BFMTV und des Magazins «L'Express» erfolgte am Mittwoch und Donnerstag und damit vor dem mutmaßlichen Anschlag auf Polizisten in Paris am Donnerstagabend.

@ dpa.de

Mit diesem Trader-Camp gehen ihre Aktien-Gewinne völlig durch die Decke!

Schlagen Sie jetzt zu: Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme am Börsen-Trader Camp. Die Teilnahme kostet eigentlich 980 €, doch für Sie ist sie jetzt KOSTENFREI! Traden Sie dort mit den erfolgreichsten Strategien unserer Profi-Trader!

Klicken Sie jetzt HIER und lassen Sie Ihre Gewinne durch die Decke gehen!

Weitere Meldungen

Frankreich: Mehrere Minister geben Posten auf Nachdem am Dienstag bereits die französische Verteidigungsministerin Sylvie Goulard ihren Posten aufgegeben hat, haben am Mittwoch weitere Minister angekündigt, nicht mehr am neuen Kabinett beteiligt zu sein. (Ausland, 21.06.2017 - 10:46) weiterlesen...

Politischer Neustart - Macron kann mit großer Parlamentsmehrheit Reformen angehen. Doch seine breite parlamentarische Basis ist weitgehend ohne Erfahrung. Das birgt Risiken. Politischer Neustart in Frankreich: Die Erwartungen an Präsident Macron sind immens. (Politik, 19.06.2017 - 17:10) weiterlesen...

Nach Parlamentswahl - Politischer Neustart nach Macron-Sieg in Frankreich Politischer Neuanfang für Frankreich: Präsident Macron ist neu, seine siegreiche Partei ist neu und nun ziehen auch ins Parlament zu drei Vierteln neue Gesichter ein, darunter viele Frauen. (Politik, 19.06.2017 - 13:28) weiterlesen...

Nach Wahl in Frankreich - Macron startet mit frischem Parlament durch. Seine Mehrheit ist absolut, aber geringer als erwartet. Mit dem Ergebnis der Parlamentswahl sichert sich Frankreichs Präsident Macron die Machtbasis für sein Reformprogramm. (Politik, 19.06.2017 - 11:32) weiterlesen...

Drei Viertel Neulinge - Macron startet mit frischem Parlament durch. Seine Mehrheit ist absolut, aber geringer als erwartet. Mit dem Ergebnis der Parlamentswahl sichert sich Frankreichs Präsident Macron die Machtbasis für sein Reformprogramm. (Politik, 19.06.2017 - 09:58) weiterlesen...

Nach klarem Sieg - Parlamentswahl-Sieger Macron hat freie Hand für Reformen. Seine Mehrheit ist absolut, aber geringer als erwartet. Mit dem Ergebnis der Parlamentswahl sichert sich Frankreichs Präsident Macron die Machtbasis für sein Reformprogramm. (Politik, 19.06.2017 - 07:52) weiterlesen...