International, Deutschland

Paris - Deutschland und Frankreich halten an den Russland-Sanktionen fest.

28.01.2017 - 12:56:05

Gabriel in Frankreich - Berlin und Paris halten an Russland-Sanktionen fest. Zunächst müsse es Fortschritte im Minsker Friedensprozess für die Ukraine geben, forderte der neue Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in Paris nach seinem Antrittsbesuch beim französischen Amtskollegen Jean-Marc Ayrault.

  • Gabriel in Paris - Foto: Kay Nietfeld

    Bundesaußenminister Sigmar Gabriel bei seiner Ankunft am Flughafen Le Bourget in Paris. Foto: Kay Nietfeld

  • Gabriel in Paris - Foto: Kay Nietfeld

    Außenminister Gabriel wird in Paris von seinem französischen Amtskollegen Ayrault empfangen. Foto: Kay Nietfeld

  • Gabriel in Paris - Foto: Kay Nietfeld

    Sigmar Gabriel und sein Amtskollegen Jean-Marc Ayrault bei einem ersten Gespräch in Paris. Foto: Kay Nietfeld

  • Begrüßung - Foto: Kay Nietfeld

    Bundesaußenminister Sigmar Gabriel wird von seinem französischen Amtskollegen Jean-Marc Ayrault empfangen. Foto: Kay Nietfeld

Gabriel in Paris - Foto: Kay NietfeldGabriel in Paris - Foto: Kay NietfeldGabriel in Paris - Foto: Kay NietfeldBegrüßung - Foto: Kay Nietfeld

Berlin und Paris hätten in der Frage eine «klare Position». Der SPD-Politiker fügte hinzu: «Wir halten es für dringend nötig, dass auf beiden Seiten Fortschritte im Minsker Friedensprozess gemacht werden, und dann ergeben sich auch die Konsequenzen für die Sanktionen.» Der neue US-Präsident Donald Trump hatte angedeutet, die Russland-Sanktionen neu bewerten zu wollen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Kurz: Europa braucht stabile Regierung in Deutschland. Er wünsche sich, dass es bald eine starke und stabile Regierung in Deutschland gebe, weil davon Österreich und Europa profitierten, sagte Kurz in der ARD-Talksendung «Maischberger». Er mache sich aber keine Sorgen und erwarte, dass es spätestens bis Ostern eine neue Regierung gebe. Und er habe nicht den Eindruck, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel an Einfluss verloren habe. Kurz war zuvor in Berlin mit Merkel zusammengetroffen. Berlin - Der neue österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hofft auf einen baldigen Abschluss der Regierungsbildung in Deutschland. (Politik, 17.01.2018 - 23:52) weiterlesen...

Antrittsbesuch in Berlin - Merkel will Kurz-Regierung an ihren Taten messen. Der Antrittsbesuch von Kanzler Kurz bei Kanzlerin Merkel verläuft trotzdem eher kooperativ als konfrontativ. Beide sind Chefs konservativer Volksparteien, liegen aber politisch meilenweit auseinander. (Politik, 17.01.2018 - 16:30) weiterlesen...

Antrittsbesuch - Neuer österreichischer Kanzler Kurz bei Merkel. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) empfing den 31-Jährigen an diesem Mittwoch vor dem Kanzleramt mit militärischen Ehren. Berlin - Der neue österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz ist zu seinem Antrittsbesuch in Berlin begrüßt worden. (Politik, 17.01.2018 - 13:44) weiterlesen...

Siegesserie beendet: Görges scheitert bei Australian Open. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe unterlag bei dem Grand-Slam-Tennisturnier in Melbourne der Französin Alizé Cornet 4:6, 3:6. Nach der Niederlage von Mona Barthel gegen die Estin Anett Kontaveit sind damit fünf von anfangs sieben deutschen Damen ausgeschieden. Angelique Kerber und Andrea Petkovic bestreiten ihre Zweitrunden-Matches am Donnerstag. Melbourne - Julia Görges hat den Einzug in die dritte Runde der Australian Open verpasst und erstmals nach zuletzt 15 Siegen in Serie wieder verloren. (Politik, 17.01.2018 - 12:52) weiterlesen...

Merkel und Kurz - Bundeskanzlerin empfängt Neukanzler. Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den 31-Jährigen am Mittwoch mit militärischen Ehren. Kurz steht seit Dezember an der Spitze einer Regierung von konservativer ÖVP und rechter FPÖ. Seine ersten Auslandsreisen führten ihn zur EU-Spitze nach Brüssel und zu Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron. Berlin - Einen Monat nach Bildung der rechtskonservativen Regierung in Österreich kommt der neue Bundeskanzler Sebastian Kurz erstmals in dieser Funktion nach Berlin. (Politik, 17.01.2018 - 11:46) weiterlesen...

Siegesserie beendet - Görges scheitert bei Australian Open. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe unterlag bei dem Grand-Slam-Tennisturnier in Melbourne der Französin Alizé Cornet 4:6, 3:6. Melbourne - Julia Görges hat den Einzug in die dritte Runde der Australian Open verpasst und erstmals nach zuletzt 15 Siegen in Serie wieder verloren. (Sport, 17.01.2018 - 11:06) weiterlesen...