Konflikte, Frankreich

Paris - Als Zeichen der Solidarität mit den Bewohnern der umkämpften syrischen Stadt Aleppo hat Paris am Abend die Beleuchtung des Eiffelturms abgeschaltet.

14.12.2016 - 20:56:05

Zeichen für Aleppo: Paris schaltet Eiffelturm-Beleuchtung ab. Die Lichter des Wahrzeichens der französischen Hauptstadt erloschen gegen 20 Uhr. «Dieser symbolische Schritt (...) zielt darauf ab, erneut ans Gewissen der internationalen Gemeinschaft zu appellieren, dass dringend gehandelt werden muss», teilte die Stadtverwaltung mit.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Netanjahu: «Ernsthafte Anstrengungen» der USA für Frieden. «Wir sollten dem Frieden eine Chance geben», sagte Netanjahu bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris. «Indem wir Dinge zur historischen Wahrheit bringen, indem wir die Möglichkeit für neue Verhandlungen öffnen, für neue Initiativen.» Der israelische Ministerpräsident wird am Montag bei einem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel erwartet. Paris - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sieht derzeit eine «ernsthafte Anstrengung» der USA für Frieden im Nahen Osten. (Politik, 10.12.2017 - 18:44) weiterlesen...

Frankreichs Präsident ruft Erdogan zur Zurückhaltung auf. In einem Telefongespräch bat er den Amtskollegen, zur Beschwichtigung zwischen Israel und den Palästinensern beizutragen. Erdogan hatte heute in einer Rede vor Anhängern seiner islamisch-konservativen Regierungspartei AKP Israel als «Terrorstaat» und Land der «Kindermörder» bezeichnet. Paris - Frankreichs Präsident Emmanuel Maron hat den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan nach seiner Äußerung, Israel sei ein «Terrorstaat», zur Mäßigung aufgerufen. (Politik, 10.12.2017 - 16:52) weiterlesen...

Netanjahu wirft Europa vor Besuch Doppelmoral vor. Er sei nicht bereit, Doppelmoral zu akzeptieren, sagte Netanjahu vor seiner Abreise. Zur europäischen Reaktion auf die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch US-Präsident Donald Trump sagte Netanjahu, er höre Stimmen, die Trumps historische Stellungnahme verurteilen, aber er habe keine Verurteilungen der Raketenangriffe auf Israel gehört. Tel Aviv - Vor einem Besuch in Paris und Brüssel hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu Europa vorgeworfen, im Nahost-Konflikt mit zweierlei Maß zu messen. (Politik, 10.12.2017 - 08:46) weiterlesen...

Scharfer Protest - Trump will offenbar US-Botschaft nach Jerusalem verlegen. Ein Schritt mit womöglich schwerwiegenden Konsequenzen, kommt dies doch de facto einer Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels gleich. Donald Trump scheint entschlossen, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. (Politik, 05.12.2017 - 22:16) weiterlesen...

Jerusalem-Streit - Trump informiert Abbas über geplante Botschaftsverlegung. Die Türkei kündigt schon an, «die gesamte islamische Welt in Bewegung zu setzen». Der Schritt wäre ein diplomatischer Eklat ersten Ranges: Der US-Präsident will offenbar bald Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen. (Politik, 05.12.2017 - 17:52) weiterlesen...