Kriminalität, Niedersachsen

Osterholz-Scharmbeck - Ein 18-Jähriger soll im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck seinen Vater erstochen haben.

25.05.2017 - 19:20:05

58-Jähriger erstochen - Polizei nimmt Sohn fest. Der Sohn sei dringend tatverdächtig, teilte die Polizei mit. Der 18-Jährige wurde kurz nach der Tat festgenommen. Zuvor hatten Familienmitglieder die Polizei alarmiert, weil es in dem Wohnhaus zu einer «Gewalttat» gekommen sei. Eintreffende Beamte fanden den 58 Jahre alten Vater mit einer schweren Stichverletzung, er starb noch in der Wohnung.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Entwarnung bei verdächtigem Paket in Bremen. Am Vormittag konnten die Behörden jedoch Entwarnung geben, nachdem Sprengstoff-Spezialisten das Paket untersucht hatten. Die Polizei hatte nach dem Fund die Umgebung und auch die Autobahn A270 zwischen Bremen St. Magnus und Vegesack-Hafen gesperrt. Im Zuge der Fahndung nach einem DHL-Erpresser hatte die Polizei eindringlich vor dem Öffnen verdächtiger Pakete gewarnt. Bremen - Der Fund eines verdächtigen Paketes in einer Postfiliale in Bremen-Schönebeck hat einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. (Politik, 09.12.2017 - 12:28) weiterlesen...

Verdächtiges Paket auf Autobahn A270 entdeckt. Die Polizei habe daraufhin die Umgebung und auch die Autobahn A270 zwischen Bremen St. Magnus und Vegesack-Hafen gesperrt, sagte ein Sprecher zu einer entsprechenden Twitter-Meldung von Radio Bremen. Das Paket sei am Morgen in der Vegesacker Heerstraße entdeckt worden. Nähere Angaben konnte die Polizei zunächst nicht machen. «Die Ermittlungen dauern an», hieß es. Bremen - Auf dem Gelände einer Postfiliale in Bremen-Schönebeck ist ein verdächtiges Paket gefunden worden. (Politik, 09.12.2017 - 10:20) weiterlesen...

Zweite Festnahme nach Missbrauch einer Vierjährigen. Der 39-jährige Bremer sitzt in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei in Delmenhorst mit. Der Fall hatte wegen der aufsehenerregenden Fahndung mit Bildern des Mädchens aus dem Internet bundesweit Schlagzeilen gemacht. Die Ermittler gehen davon aus, das der Festgenommene mit mehreren Taten in Verbindung steht. Delmenhorst - Im Fall eines sexuell missbrauchten vierjährigen Mädchens aus Niedersachsen hat die Polizei einen zweiten Tatverdächtigen festgenommen. (Politik, 08.12.2017 - 14:04) weiterlesen...

Höchststrafe - Abgas-Skandal: Sieben Jahre Haft für VW-Manager in den USA. VW mag als Ganzes in den USA strafrechtlich aus dem Schneider sein. Doch ein Ex-Manager bekommt die volle Härte des Gesetzes zu spüren. Der Milliarden-Vergleich für den Konzern war das eine, die Verantwortung einzelner Manager im Abgas-Sumpf ist das andere. (Wirtschaft, 07.12.2017 - 12:02) weiterlesen...