Unwetter, Deutschland

Offenbach - Sturmtief «Paul» hat Deutschland gestern zum Teil extreme Regenmengen und Windgeschwindigkeiten beschert.

23.06.2017 - 14:54:05

Sturmtief brachte Deutschland extreme Regenmengen. Besonders stark traf es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes den Vogelsberg in Hessen und das östliche Niedersachsen. Im hessischen Neu-Ulrichstein fielen innerhalb einer Stunde 42 Liter auf den Quadratmeter. Gleichzeitig fegte eine Orkanböe mit einer Geschwindigkeit von 127 km/h über den Ort hinweg. Ungewöhnlich seien solche Regenmengen jedoch nicht. Für das Wochenende erwarten die Wetterkundler nur noch im Süden Deutschlands starke Gewitter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schwere Schäden in Puerto Rico - Hurrikan «Maria» gewinnt an Kraft. Ausläufer könnten auch die USA erreichen. Hurrikan «Maria» wütet weiter in der Karibik: Nachdem er Puerto Rico und die Dominikanische Republik verwüstet zurückgelassen hat, hält er jetzt auf die Turks- und Caicosinseln zu. (Politik, 22.09.2017 - 10:18) weiterlesen...

Schwere Schäden in Puerto Rico - Hurrikan «Maria» wütet in der Karibik. Viele Regionen sind derzeit komplett abgeschnitten. Puerto Rico ist durch Hurrikan «Maria» schwer verwüstet worden - US-Präsident Donald Trump sagt, die Insel sei ausradiert und kündigt einen Besuch an. (Politik, 22.09.2017 - 08:00) weiterlesen...

«Maria» gewinnt an Kraft, Kurs auf Turks- und Caicosinseln. Der Tropensturm erreichte vor den Turks- und Caicosinseln Windgeschwindigkeiten von bis zu 205 Kilometern pro Stunde, wie das US-Hurrikanzentrum in Miami mitteilte. Damit gilt «Maria» weiterhin als Hurrikan der Kategorie drei. Zuvor war «Maria» sowohl über die Karibikinsel Puerto Rico als auch die Dominikanische Republik hinweggezogen. Mindestens 18 Menschen kamen dabei ums Leben, rund 20 werden noch vermisst. San Juan - Hurrikan «Maria» hat auf seinem Weg durch die Karibik erneut an Kraft gewonnen. (Politik, 22.09.2017 - 07:16) weiterlesen...

Tropensturm in der Karibik - Hurrikan «Maria» hält auf Turks- und Caicosinseln zu. Der Tropensturm erreichte vor den Turks- und Caicosinseln Windgeschwindigkeiten von bis zu 205 Kilometern pro Stunde, wie das US-Hurrikanzentrum in Miami am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte. San Juan - Hurrikan «Maria» hat auf seinem Weg durch die Karibik erneut an Kraft gewonnen. (Politik, 22.09.2017 - 07:02) weiterlesen...

«Maria» wütet in Karibik - Trump steht Puerto Rico bei. Staatspräsident Danilo Medina berief eine Krisensitzung ein, rund 350 000 Menschen waren ohne Strom. Bisher starben durch den Hurrikan auf den Karibikinseln Dominica, Guadalupe und Puerto Rico mindestens 18 Menschen. Rund 20 Menschen werden noch vermisst. Dramatisch ist die Lage in Puerto Rico. US-Präsident Donald Trump rief den Katstrophenzustand in dem US-Außengebiet aus und will die Insel bald besuchen. Santo Domingo ? Hurrikan «Maria» hat nach Puerto Rico auch die benachbarte Dominikanische Republik getroffen und starke Überschwemmungen verursacht. (Politik, 22.09.2017 - 02:50) weiterlesen...

Hurrikan in der Karibik - Gesamte Insel ohne Strom: «Maria» verwüstet Puerto Rico. Es gibt dort keinen Strom mehr, mindestens ein Mensch starb. Das US-Außengebiet appelliert an US-Präsident Trump, Hilfe zu schicken. Der twittert: Das war ein «Monster-Hurrikan». Hurrikan «Maria» ist über Puerto Rico hinweggezogen und hat schwere Schäden hinterlassen. (Politik, 21.09.2017 - 18:09) weiterlesen...