USA, Schlaglichter

New York - Nach einer neuerlichen Rekordjagd ist der Wall Street am Mittwoch die Luft ausgegangen.

30.11.2016 - 23:20:06

Dow kaum verändert nach anfänglicher Rekordjagd. Kräftig anziehende Ölpreise und solide Wirtschaftsdaten brachten den Dow Jones im bewegten Frühhandel auf ein historisches Hoch bei 19 225 Punkten. Am Ende war es dann nur noch ein hauchdünnes Plus von 0,01 Prozent bei 19 123,58 Punkten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

FRANKREICH-TICKER: Französische Staatsanleihen dürften zulegen - Unicredit. MAILAND - Nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl rechnet die Unicredit mit deutlichen Kursgewinnen bei den Staatsanleihen Frankreichs. Diese dürften deutlich davon profitieren, dass der Linksliberale Emmanuel Macron jetzt als Favorit in die Stichwahl am 7. Mai geht. Die Experten der italienischen Bank gehen davon aus, dass die zehnjährige französischen Staatsanleihen ihren Risikoaufschlag im Vergleich zu Bundesanleihen von zuletzt rund 70 Basispunkten in einem ersten Schritt auf rund 55 Basispunkte reduzieren können. Sollte die Stichwahl dann wie erwartet ausgehen, dürfte der Zinsaufschlag auf 40 Basispunkte sinken. FRANKREICH-TICKER: Französische Staatsanleihen dürften zulegen - Unicredit (Sonstige, 24.04.2017 - 04:44) weiterlesen...

Frankreich-Ticker: Dow-Jones-Future steigt deutlich. Der Dow-Jones Future legte am Montagmorgen (Ortszeit) um 0,98 Prozent auf 20 687,00 Punkte zu. Experten hatten bereits im Vorfeld vermutet, dass Börsianer erleichtert reagieren würden, falls ein nicht europafeindlich eingestellter Kandidat das Rennen machen würde. TOKIO - Die ersten Reaktionen von Aktienmärkten auf das voraussichtliche Ergebnis der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl sind erwartungsgemäß positiv ausgefallen. (Boerse, 24.04.2017 - 00:27) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Zurückhaltung vor Frankreich-Wahl. Erneut durchwachsene US-Konjunkturdaten und Geschäftsberichte von Unternehmen gaben den Aktienkursen am Freitag ebenso wenig eine Richtung vor wie ein Bericht, wonach US-Präsident Donald Trump kommende Woche seine Pläne für massive Steuersenkungen vorlegen will. Am Vortag hatte eine ähnliche Meldung die Kurse noch etwas angetrieben. NEW YORK - Vor der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen haben sich die Anleger an der Wall Street zurückgehalten. (Boerse, 21.04.2017 - 22:23) weiterlesen...

US-Anleihen vor Frankreich-Wahl kaum bewegt - Langläufer knapp im Minus. Durchwachsene amerikanische Konjunkturdaten ließen die Kurse der als sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapiere am Freitag kalt. NEW YORK - Ähnlich wie die Wall Street sind vor der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen auch die US-Staatsanleihen kaum vom Fleck gekommen. (Sonstige, 21.04.2017 - 21:27) weiterlesen...

Aktien New York: Kaum Bewegung vor Frankreich-Wahl. Auch erneut durchwachsene US-Konjunkturdaten und Geschäftsberichte von Unternehmen gaben den Aktienkursen keine klare Richtung vor. NEW YORK - Vor der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen haben sich die Anleger an der Wall Street kaum aus der Deckung getraut. (Boerse, 21.04.2017 - 20:26) weiterlesen...

US-Anleihen: Kaum Bewegung vor Frankreich-Wahl. Beobachter begründeten die Zurückhaltung vor allem mit der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl an diesem Sonntag. Fachleute gehen so weit, von einer Schicksalswahl für den Euroraum zu sprechen. Sollten in der zweitgrößten Volkswirtschaft des Währungsraums Euro-kritische Kandidaten die Oberhand gewinnen, drohen dem Verbund schwere Zeiten. Die besser als erwartet ausgefallenen Daten vom US-Häusermarkt bewegten den Anleihemarkt nicht. NEW YORK - Der Markt für US-Staatsanleihen hat sich am Freitag wenig bewegt. (Sonstige, 21.04.2017 - 16:40) weiterlesen...