USA, Schlaglichter

New York - Die US-Börsen sind mit leichten Verlusten in das neue Quartal gestartet.

03.04.2017 - 23:12:05

Kleines Minus nach Rekordhoch an der Nasdaq. Kurz nach Handelsauftakt waren die technologielastigen Nasdaq-Indizes zwar noch auf Rekordhochs geklettert, drehten dann aber wie zuvor die Standardwerte-Indizes Dow Jones und S&P in die Verlustzone. Der Dow Jones beendete den Tag mit einem minimalen Verlust von 0,06 Prozent auf 20 650,21 Punkte. Der Eurokurs lag zum Wall-Street-Schluss bei 1,0671 Dollar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Erneut Bestmarken - IBM-Zahlen treiben Dow an. Vor allem der Leitindex Dow Jones Industrial profitierte von positiv aufgenommenen Unternehmenszahlen und Analystenkommentaren - insbesondere der euphorisch aufgenommene Quartalsbericht von IBM sorgte für Auftrieb. Bei den anderen Indizes hielt sich die Euphorie am Mittwoch trotz erneuter Bestmarken in Grenzen. Der Konjunkturbericht der US-Notenbank ("Beige Book") ließ die Aktienkurse ebenso kalt wie enttäuschende Konjunkturdaten. NEW YORK - Die Rekordjagd an den US-Börsen hat sich auch zur Wochenmitte fortgesetzt. (Boerse, 18.10.2017 - 22:30) weiterlesen...

US-Anleihen: Kurse leiden unter weiterer Rekordjagd an der Wall Street. Als Belastung sahen Beobachter die anhaltende Rekordjagd an der Wall Street, die die Attraktivität der als sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapiere schmälerte. Auch von überraschend schwachen Konjunkturdaten und dem Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed ("Beige Book") kam keine Unterstützung. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch moderate Kursverluste verzeichnet. (Sonstige, 18.10.2017 - 21:32) weiterlesen...

Aktien New York: Erneut Bestmarken dank guter Unternehmenszahlen. Vor allem der Leitindex Dow Jones Industrial profitierte von positiv aufgenommenen Unternehmenszahlen und Analystenkommentaren. Bei den anderen Indizes hielt sich die Euphorie nach den erneuten Bestmarken zum Start am Mittwoch hingegen in Grenzen. NEW YORK - Die Rekordjagd an den US-Börsen geht auch zur Wochenmitte weiter. (Boerse, 18.10.2017 - 16:52) weiterlesen...

US-Anleihen starten mit Kursverlusten. Die Aussicht auf eine Fortsetzung der Rekordjagd am New Yorker Aktienmarkt habe die Festverzinslichen belastet, hieß es von Marktbeobachtern. Überraschend schwache US-Konjunkturdaten konnten dagegen nicht stützen. Die US-Bauwirtschaft hatte im September die Erwartungen deutlich enttäuscht. Die Baubeginne- und die Baugenehmigungen waren unerwartet stark gefallen. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch schwächer in den Handel gestartet. (Sonstige, 18.10.2017 - 15:02) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow klar über 23 000 Punkten erwartet. Mit dem Rückenwind gut aufgenommener Geschäftszahlen von IBM dürfte der Dow Jones Industrial die Marke von 23 000 Punkten deutlich hinter sich lassen. Am Vortag hatte er diese in der Spitze bereits um 2 Punkte übertroffen, dann aber knapp darunter geschlossen. Der Broker IG taxierte den Leitindex nun 0,42 Prozent höher bei 23 095 Punkten. Er würde damit auch einer soliden Tendenz an den Handelsplätzen in Europa folgen. NEW YORK - Die jüngste Rekordserie an den US-Börsen scheint auch am Mittwoch nicht abzureißen. (Boerse, 18.10.2017 - 14:55) weiterlesen...

CHART-ANALYSE: Bullenmarkt in den USA ist noch nicht am Ende - UBS. Der breit gestreute Index S&P 500 befinde sich seit 2016 in einer Aufwärtswelle, die ihren Höhepunkt im ersten Jahresviertel 2018 erreichen könnte, schrieben die Experten Michael Riesner und Marc Müller in einer Studie vom Mittwoch. Sie blieben zumindest solange zuversichtlich, bis das Börsenbarometer nachhaltig unter die Unterstützung von Ende August bei rund 2417 Punkten fällt. ZÜRICH - Der aktuelle Bullenzyklus am US-Aktienmarkt könnte sich nach Auffassung der technischen Analysten der Bank UBS noch bis in das erste Quartal des neuen Jahres erstrecken. (Boerse, 18.10.2017 - 11:38) weiterlesen...