Leute, Musik

Nach Anschlag in Manchester: Ariana Grande wird Ehrenbürgerin

12.07.2017 - 14:02:07

Nach Anschlag in Manchester: Ariana Grande wird Ehrenbürgerin. Manchester - US-Sängerin Ariana Grande wird Ehrenbürgerin der Stadt Manchester. Grande «spendete Tausenden Trost und sammelte Millionen mit ihrem One Love Manchester Benefiz-Konzert», sagte Ratschef Richard Leese nach der Abstimmung. An der Versammlung im Rathaus der nordenglischen Stadt nahmen auch Angehörige der Opfer des Terroranschlags vom 22. Mai teil. Ein Selbstmordattentäter hatte sich nach dem Konzert der Sängerin in die Luft gesprengt. Dabei hatte er 22 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Berlin: Gestohlene Objekte von John Lennon beschlagnahmt. Gegen den 58-Jährigen werde wegen Betrugs und Hehlerei ermittelt, teilte die Berliner Polizei mit. Die Gegenstände seien der Lennon-Witwe Yoko Ono 2006 in New York gestohlen worden und bei einem mutmaßlichen Hehler vor drei Jahren aufgetaucht. Ein zweiter Verdächtiger lebe in der Türkei und sei deswegen nicht greifbar. Berlin - Ein Mann, der versucht haben soll, Tagebücher und andere gestohlene Objekte aus dem Nachlass von John Lennon zu verkaufen, ist in Berlin festgenommen worden. (Politik, 20.11.2017 - 12:42) weiterlesen...

Preisverleihung - American Music Awards mit nachdenklichen Tönen. Es gibt viel zu feiern bei den diesjährigen American Musicn Awards - und doch bleibt die Gala oft ernst. Preise für Bruno Mars, Comeback von Selena Gomez und eine ganz besondere Ehrung für Diana Ross. (Unterhaltung, 20.11.2017 - 09:08) weiterlesen...

American Music Awards: Ross, Mars und Gomez gefeiert. Sänger Bruno Mars war mit acht Nominierungen als Favorit in die Verleihung gegangen, konnte aber aufgrund seiner Welttournee nicht live dabei sein. Daneben räumten auch Künstler und Bands wie Keith Urban, Lady Gaga und Shawn Mendes Preise ab. Selena Gomez meldete sich mit ihrem ersten TV-Auftritt nach ihrer Nierenspende zurück. Diana Ross wurde für ihr Lebenswerk geehrt. Los Angeles - Preise für Bruno Mars, Comeback für Selena Gomez und eine Ehrung für das Lebenswerk von Soul-Diva Diana Ross: Mit einer starbesetzten Gala sind in Los Angeles die American Music Awards verliehen worden. (Politik, 20.11.2017 - 05:52) weiterlesen...

Sänger Morrissey: Weinstein-Opfer spielten mit. Die Leute wüssten genau, was passiere. Und sie spielten mit, sagte Morrissey in einem «Spiegel»-Interview. Nachher sei es ihnen peinlich, oder es habe ihnen nicht gefallen. «Und dann drehen sie sich um und sagen: Ich wurde attackiert, ich wurde überrascht, ich wurde in das Zimmer gezerrt. Aber wäre alles gut gelaufen und hätte es ihnen eine große Karriere ermöglicht, würden sie nicht darüber reden», sagte er. Berlin - Die Opfer der sexuellen Attacken von Filmmogul Harvey Weinstein haben sich die Belästigungen nach Ansicht des Popmusikers Steven Patrick Morrissey auch selbst zuzuschreiben. (Politik, 18.11.2017 - 12:54) weiterlesen...

Peter Maffay weiter auf Platz eins der Album-Charts Peter Maffay steht mit seinem Album "MTV Unplugged" weiterhin an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. (Unterhaltung, 17.11.2017 - 15:01) weiterlesen...

Sommerhit - «Despacito» räumt bei Latino-Grammys ab. Jetzt gab es vier Latin Grammys für den Hit. An «Despacito» kam in diesem Jahr niemand vorbei. (Unterhaltung, 17.11.2017 - 12:54) weiterlesen...