Brände, Bayern

München - Einen Tag nach der Selbstverbrennung auf dem Münchner Marienplatz sind die Hintergründe weiterhin unklar.

20.05.2017 - 14:48:05

Selbstverbrennung in München: Hintergründe weiterhin unklar. Der 54-Jährige hatte sich mit mehreren Litern Benzin übergossen und selbst angezündet. Passanten versuchten noch die Flammen zu löschen, er starb aber kurz darauf an den Folgen seiner Verbrennungen. Der Mann war mit seinem Auto bis vor das Rathaus auf dem Marienplatz gefahren. Auf das Auto hatte er mehrere Parolen geschrieben.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Toter des Brandes in Bamberger Asylunterkunft identifiziert. Es handele es sich um einen 28-Jährigen aus Eritrea, teilte die Polizei unter Berufung auf die rechtsmedizinische Untersuchung mit. «Für das Feuer dürfte der Mann selbst verantwortlich gewesen sein.» Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brand beim Rauchen entstand. Das Feuer war in der Nacht zum Mittwoch in der Einrichtung ausgebrochen. Bei den Löscharbeiten wurde der Tote entdeckt. 15 Menschen erlitten eine Rauchvergiftung. Bamberg - Der bei einem Brand in einer Bamberger Flüchtlingsunterkunft gestorbene Mann ist identifiziert. (Politik, 16.11.2017 - 18:54) weiterlesen...

15 Verletzte - Ein Toter nach Brand in Asylunterkunft - Wohl kein Anschlag. 15 Menschen werden leicht verletzt. Hinweise auf einen Anschlag gibt es nicht. Nach dem Brand in einer Asylunterkunft in Bamberg findet die Feuerwehr bei den Löscharbeiten einen Toten. (Politik, 15.11.2017 - 17:14) weiterlesen...

Brand in Asylunterkunft - Keine Hinweise auf Anschlag. Nach ersten Erkenntnissen der Brandfahnder dürfte das Feuer in dem Zimmer, in dem die Leiche entdeckt wurde, ausgebrochen sein. Die Polizei korrigierte die Anzahl der Verletzten mit Rauchvergiftungen leicht nach oben auf 15. Sieben von ihnen kamen in ein Krankenhaus. Der Brand war um 3.00 Uhr in einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Bamberg - Nach dem Brand in einer Asylunterkunft im fränkischen Bamberg mit einem Todesopfer haben die Ermittler bisher keine Hinweise auf einen Anschlag gefunden. (Politik, 15.11.2017 - 17:00) weiterlesen...

14 Verletzte - Ein Mensch stirbt bei Brand in Asylunterkunft in Oberfranken. Bei den Löscharbeiten findet die Feuerwehr einen Toten. 14 Menschen werden leicht verletzt. In einer Asylunterkunft in Bamberg hat es gebrannt. (Politik, 15.11.2017 - 16:49) weiterlesen...

Viele Verletzte - Ein Mensch stirbt bei Brand in Asylunterkunft Oberfranken. Bei dem Brand werden viele Menschen verletzt. Ein Mensch konnte nur tot geborgen werden. Starker Rauch wird in der Nacht auf dem Gelände der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken gemeldet. (Politik, 15.11.2017 - 07:02) weiterlesen...

Eine tote Person bei Brand in der Asylunterkunft Oberfranken. Die Einsatzkräfte hätten eine leblose Person in einer Wohnung gefunden, sagte ein Polizeisprecher. 14 Personen wurden bei dem Feuer verletzt, sechs Menschen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die übrigen Bewohner des betroffenen Gebäudetraktes wurden in anderen, leerstehenden Wohnungen auf dem Gelände untergebracht. Die Brandursache ist bisher unklar. Bamberg - Bei einem Brand in der zentralen Aufnahmeeinrichtung Oberfranken für Asylbewerber in Bamberg ist am frühen Morgen ein Mensch ums Leben gekommen. (Politik, 15.11.2017 - 06:12) weiterlesen...