Unfälle, Verkehr

Münchberg - Der Unfall eines Reisebusses auf der Autobahn 9 in Bayern ist eines der schwersten Unglücke der vergangenen Jahre.

03.07.2017 - 12:58:04

Chronologie - Schwere Busunfälle auf deutschen Autobahnen

Oktober 2015: Ein mit Schülern aus Sachsen besetzter Bus verunglückt auf der A4 bei Erfurt. Der Bus war nach einem Überholmanöver von der Straße abgekommen und umgekippt. Ein Junge stirbt.

Dezember 2014: Bei einem Busunfall auf der A4 bei Bad Hersfeld in Hessen kommen fünf Menschen ums Leben. Der Bus war mit einem schlingernden Auto zusammengestoßen und eine Böschung hinabgestürzt.

Juli 2014: Elf Menschen sterben, als auf der A4 bei Dresden ein Reisebus aus Polen auf einen ukrainischen Bus auffährt.

Juni 2013: Ein Reisebus mit einer Schulklasse aus Polen an Bord fährt auf der A9 bei Ingolstadt in eine Böschung. Eine Frau stirbt, rund drei Dutzend Schüler werden verletzt.

September 2010: 14 Polen sterben bei Berlin, als ihr Bus von einem Auto gerammt wird und gegen einen Brückenpfeiler kracht.

November 2008: Nahe Hannover geht auf der A2 ein Reisebus wegen eines technischen Defekts in Flammen auf. 20 Mitglieder einer Reisegruppe auf dem Rückweg von einer Kaffeefahrt kommen ums Leben.

Juni 2007: Auf der A14 zwischen Magdeburg und Dresden kommen 13 Insassen ums Leben. Ein Lastwagen war auf den Bus aufgefahren.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ein Toter und ein Schwerverletzter nach Geisterfahrt auf Autobahn 8. Ein 36 Jahre alter Autofahrer starb, der Geisterfahrer wurde nach Angaben der Polizei schwer verletzt. Die beiden Wagen waren mit hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen in Richtung München frontal zusammengeprallt. «Auf der Fahrbahn ist ein Trümmerfeld über mehrere hundert Meter», sagte ein Polizeisprecher. Der 58 Jahre alte Unfallverursacher hatte zunächst einen Sattelzug ausgebremst und dann sein Auto auf der Fahrbahn gewendet. Leipheim - Eine Geisterfahrt auf der A 8 Stuttgart-München hat nahe Leipheim in Bayern ein tödliches Ende gefunden. (Politik, 24.11.2017 - 16:08) weiterlesen...

Rund 1,9 Millionen Unfälle - Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen. Es gab aber mehr Unfälle. Wiesbaden - Auf deutschen Straßen sind in den ersten neun Monaten 2017 weniger Menschen getötet und verletzt worden als vor Jahresfrist. (Politik, 23.11.2017 - 11:46) weiterlesen...

Keine Verletzten - Mutter will Kind abgeben und landet mit Auto in Kita. Das Auto der 33-Jährigen krachte am Mittwochmorgen in die Fensterfront, teilte eine Polizeisprecherin mit. Bremen - Eigentlich wollte eine Mutter in Bremen nur ihr Kind zur Kita bringen - doch sie fuhr aus Versehen mitten in den Kindergarten hinein. (Politik, 22.11.2017 - 12:14) weiterlesen...

Übergroßer Christbaum löst Polizeieinsatz aus. Der Fahrer eines landwirtschaftlichen Gespanns habe die Ausmaße der Tanne offenbar völlig unterschätzt. Während der Fahrt beschädigte der Christbaum mehrere Verkehrsschilder und ein Brückengeländer. Entgegenkommende Fahrzeuge mussten bremsen und ausweichen. Die alarmierte Polizei kam dem Fahrer auf die Spur, indem sie den abgerissenen Tannenzweigen folgte. Den Mann erwarte nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und diverser Ordnungswidrigkeiten. Kandern - Ein übergroßer Weihnachtsbaum hat in der Kleinstadt Kandern in Baden-Württemberg einen Polizeieinsatz ausgelöst. (Politik, 19.11.2017 - 06:52) weiterlesen...