International, Russland

Moskau - Der russische Staatschef Wladimir Putin und der künftige US-Präsident Donald Trump haben sich in einem ersten Telefonat für bessere Beziehungen zwischen ihren Ländern ausgesprochen.

14.11.2016 - 22:46:05

Putin telefoniert erstmals mit Trump. Beide seien sich einig, dass das gegenwärtige Verhältnis unzufriedenstellend sei, hieß es aus dem Kreml. Putin erklärte sich zu einen partnerschaftlichen Dialog mit der neuen US-Administration bereit, auf Grundlage von Gleichberechtigung, gegenseitigem Respekt und Nichteinmischung in innere Angelegenheiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Russland und Weißrussland beenden umstrittenes Manöver «Sapad-2017». Borissow - Russland und Weißrussland haben nach acht Tagen ihr international umstrittenes Großmanöver «Sapad-2017» an der Grenze zu Polen und zum Baltikum beendet. Die Flugzeuge der russischen Luftwaffe würden aus den Manövergebieten abgezogen, um in ihre Heimatstützpunkte zurückzukehren, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit. Bei dem Manöver mit offiziell 12 700 Soldaten hatten Russland und Weißrussland seit dem 14. September die Abwehr eines Nato-Angriffs geübt. In Polen und im Baltikum hatte die Truppenkonzentration an ihren Grenzen Besorgnis ausgelöst. Russland und Weißrussland beenden umstrittenes Manöver «Sapad-2017» (Politik, 20.09.2017 - 17:56) weiterlesen...

Russische Zentralbank stützt große Privatbank. Die Zentralbank in Moskau teilte am Mittwoch mit, sie stelle der privaten Binbank Mittel zur Verfügung, um deren Liquidität zu erhalten. Die Binbank bestätigte, sie habe Geld bekommen, nannte aber keine Summe. Zugleich rief sie ihre Kunden auf, nicht voreilig ihre Konten aufzulösen. Michail Schischchanow, mit fast 60 Prozent einer der zwei größten Anteilseigner des Instituts, hatte zuvor Hilfe der Zentralbank bei der Sanierung beantragt. MOSKAU - Wenige Wochen nach der Rettung einer der größten russischen Banken stützen die Behörden ein weiteres Geldinstitut. (Boerse, 20.09.2017 - 16:43) weiterlesen...

Bedrohung für den Westen? - Russland und Weißrussland beginnen Großmanöver «Sapad». Sieben Tage lang halten Streitkräfte beider Länder ein Manöver der Superlative ab. Alles nur zu Übungszwecken, sagt Russland. Doch der Westen reagiert besorgt. Moskau und Minsk bringen sich in Stellung. (Politik, 14.09.2017 - 16:33) weiterlesen...

Gemeinsam mit Weißrussland - Umstrittenes russisches Manöver: Bedrohung für den Westen?. Sieben Tage lang halten Streitkräfte beider Länder ein Manöver der Superlative ab. Alles nur zu Übungszwecken, sagt Russland. Doch der Westen reagiert besorgt. Moskau und Minsk bringen sich in Stellung. (Politik, 14.09.2017 - 16:30) weiterlesen...

Großmanöver in Weißrussland - Moskaus militärische Muskelspiele. EU-Länder und die Nato sind besorgt. Zuerst der Nahkampf, dann kommt im Manöverplan der Atomkrieg: Moskau und Minsk lassen bei einer Großübung an der Westgrenze die militärischen Muskeln spielen. (Politik, 14.09.2017 - 16:14) weiterlesen...

Winterspiele 2018 - Anti-Doping-Agenturen fordern Olympia-Bann Russlands. Das fordern Anti-Doping-Agenturen. Wegen der Verschleppung seien bisher weniger als zehn Prozent der Fälle abgeschlossen worden. Russland muss endlich das bisher zurückgehaltene Beweismaterial herausrücken, das IOC bei der Aufarbeitung der Dopingkrise aktiver werden. (Sport, 14.09.2017 - 14:56) weiterlesen...