Unfälle, Nordrhein-Westfalen

Mönchengladbach - Gefangen im Kleidercontainer - in diese Lage hat sich eine junge Frau in Mönchengladbach gebracht.

12.11.2017 - 01:36:05

Frau von Feuerwehr aus Kleidercontainer gerettet. Die 23-Jährige hatte einen Sack voller Altkleider in den Container geworfen, als ihr auffiel, dass sie eine Scheckkarte in einem der Kleidungsstücke vergessen hatte. Um an die Karte zu gelangen, legte sie sich in die Einfüllklappe und ließ sich mit der Hilfe eines Passanten in den Container fallen. Dort konnte die Frau zwar ihre Scheckkarte finden, kam anschließend allerdings nicht mehr raus. Die Feuerwehr musste den Container mit einer Rettungsschere öffnen und die Frau befreien.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Badminton-Profi verunglückt - BC Beuel nach Unfall-Tod von Kapitän Meijs geschockt. Der 26 Jahre alte Niederländer war am Donnerstag bei einem schweren Verkehrsunfall an einem Stauende auf der A3 ums Leben gekommen. Bonn - Badminton-Bundesligist BC Beuel steht nach dem tragischen Unfall-Tod seines Kapitäns Erik Meijs unter Schock. (Sport, 17.11.2017 - 13:00) weiterlesen...

Polizei ermittelt nach Unfall auf A3 mit zwei Toten gegen Gaffer. Der Lastwagen-Fahrer aus Ungarn, der in ein Stauende gerast war, müsse sich in einem Anhörungsbogen zum Hergang äußern, teilte die Polizei Düsseldorf mit. Die Polizei wertet zudem Videoaufnahmen vom Gegenverkehr aus, um Gaffer zu ermitteln. Die Beamten sprachen davon, dass Verkehrsteilnehmer völlig ungeniert Fotos und Videos von der Unfallstelle gemacht hätten. Das könne als Ordnungswidrigkeit oder auch als Straftat verfolgt werden. Düsseldorf - Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Ratingen mit zwei Toten ermittelt die Polizei gegen den Unfallverursacher und Schaulustige. (Politik, 17.11.2017 - 10:00) weiterlesen...

Ermittlungen gegen Lkw-Fahrer nach Unfall mit zwei Toten. Eine Frau schwebt weiterhin in Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilte. Der 41-jährige Unfallverursacher war laut Autobahnpolizei kurz vor 8.00 Uhr mit seinem Lkw in das Ende eines Staus gerast. Ein 34-jähriger Mann kam ums Leben, weil sein Auto unter einen vor ihm stehenden Lastwagen geschoben wurde. Eine 65-jährige Frau und der 26 Jahre alte Badminton-Sportler Erik Meijs wurden lebensgefährlich verletzt, der Sportler starb am Abend im Krankenhaus. Düsseldorf - Nach einem schweren Unfall auf der A3 bei Ratingen mit zwei Todesopfern ermittelt die Polizei gegen den Lastwagenfahrer. (Politik, 17.11.2017 - 01:52) weiterlesen...

Lastwagen rast auf A3 in Stauende - zwei Tote. Zwei Menschen wurden tödlich verletzt, darunter der 26 Jahre alte Badminton-Bundesligaspieler Erik Meijs. Eine Frau erlitt zudem lebensgefährliche Verletzungen. Ein 41 Jahre alter Lastwagen-Fahrer aus Ungarn war laut Autobahnpolizei kurz vor 8.00 Uhr in das Ende eines Staus gerast. Düsseldorf - Ein Lastwagen ist auf der Autobahn 3 in Nordrhein-Westfalen in ein Stauende gerast und hat mehrere Fahrzeuge zerstört. (Politik, 16.11.2017 - 23:44) weiterlesen...

Auto rollt allein durch Parkhaus - 70-Jähriger tot. Der Mann wurde gegen eine Wand gedrückt. Ersten Ermittlungen zufolge hatte eine Frau den Wagen in einer Parkbucht abgestellt, die an einer abschüssigen Rampe lag. Das Auto rollte dann aus noch ungeklärter Ursache rückwärts hinunter und erfasste den Mann. Die Fahrzeughalterin wurde ausgerufen. Sie erlitt einen Schock. Düsseldorf - Ein führerloses Auto hat in einem Düsseldorfer Supermarkt-Parkhaus einen 70-Jährigen tödlich verletzt. (Politik, 15.11.2017 - 19:48) weiterlesen...