Demonstrationen, Extremismus

Mit der Besetzung des Brandenburger Tores sorgte die rechtsextreme Gruppe «Identitäre Bewegung» für Aufsehen.

17.06.2017 - 14:36:29

Berlin - Proteste gegen Demonstration von «Identitärer Bewegung». Nun will sie in Berlin demonstrieren. Dagegen gibt es Widerstand.

Berlin - Rund 1400 Menschen haben in Berlin gegen eine Demonstration der rechtsradikalen «Identitären Bewegung» protestiert. Verschiedene linke Gruppen und Initiativen hatten dazu aufgerufen.

Einige Gruppen kündigten eine Blockade der Rechtsextremisten an. Laut Polizei versuchten Teilnehmer der Gegendemonstration, Absperrungen zu umgehen. Die Polizei schritt mit einem Großaufgebot ein.

Die «Identitäre Bewegung», die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hatte mehrfach mit medienwirksamen Aktionen für Aufsehen gesorgt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Demonstration. Rund 12 000 Menschen protestierten in Berlin «gegen Hass und Rassismus im Bundestag». «Vielfalt für Deutschland» steht auf einem Transparent, das eine Frau bei einer Demonstration am Brandenburger Tor hält. (Media, 22.10.2017 - 19:30) weiterlesen...

Tausende protestieren - «Gegen Hass und Rassismus im Bundestag»: Demo in Berlin. Der Einzug der AfD in den Bundestag bewegt die Gemüter. Das Ziel der Veranstalter schien äußerst ehrgeizig, dann aber übertrifft die Beteiligung an ihrer Demonstration sogar ihre Erwartungen. (Politik, 22.10.2017 - 19:10) weiterlesen...

Demo in Berlin: «Gegen Hass und Rassismus im Bundestag». Berlin - Kurz vor der konstituierenden Sitzung des Bundestages haben sich rund 12 000 Menschen in Berlin an einer Demonstration unter dem Motto «Gegen Hass und Rassismus im Bundestag» beteiligt. Die Veranstalter hatten in ihrem Aufruf erklärt: «Am 24. Oktober werden Rechtsextreme und Rassisten auf den Stühlen des Bundestags Platz nehmen, als Mitglieder der neuen AfD-Fraktion.» Daraufhin bezeichnete die AfD die Demonstration als «Anschlag auf die Demokratie». Der Bundestag konstituiert sich am Dienstag. Demo in Berlin: «Gegen Hass und Rassismus im Bundestag» (Politik, 22.10.2017 - 16:10) weiterlesen...

Berlin: Demo «gegen Hass und Rassismus im Bundestag» startet. Geplant ist ein Marsch durch das Regierungsviertel und eine Umrundung des Reichstags. Bei Reden am Brandenburger Tor sollen auch Holocaust-Überlebende zu Wort kommen. Anlass der Demonstration ist die erste Sitzung des neugewählten Bundestags am Dienstag und das Einziehen der AfD ins Parlament. Berlin - Tausende Menschen haben sich am Brandenburger Tor versammelt, um - so das Motto - «gegen Hass und Rassismus im Bundestag» zu demonstrieren. (Politik, 22.10.2017 - 12:50) weiterlesen...