EU, Agrar

Mexiko-Stadt - Angesichts der EU-Pläne für mehr Agrarexporte in Schwellenländer fürchten die mexikanischen Kleinbauern einen ruinösen Preiskampf.

17.11.2016 - 04:52:05

Mexikanische Kleinbauern fürchten Importe aus Europa. «Das ist ein falsches Modell, das den mexikanischen Bauern schaden wird», sagte der geschäftsführende Direktor des Kleinbauernverbands Anec, Víctor Suárez, der dpa. «Es wird zu einem ökonomischen und ökologischen Dumpingwettlauf führen.» Bereits der Nordamerikanische Freihandelsvertrag habe den kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betrieben geschadet. Zwei Millionen Arbeitsplätze seien verloren gegangen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!