Internet, USA

Menlo Park - Facebook-Gründer Mark Zuckerberg strebt für das weltgrößte Online-Netzwerk eine größere Rolle in der Gesellschaft an.

17.02.2017 - 01:30:06

Zuckerberg will Facebook zur Plattform für sozialen Wandel machen. «In den vergangenen zehn Jahren war Facebook darauf ausgerichtet, Freunde und Familien zu verbinden. Auf dieser Basis wird unser nächster Fokus sein, eine soziale Infrastruktur für die Gemeinschaft zu entwickeln», schrieb Zuckerberg in einem ausführlichen politischen Beitrag. Dabei gehe es unter anderem um Sicherheit, Informationen und Bürgerbeteiligung. Es gebe weltweit Menschen, die von der Globalisierung übergangen worden seien, und Abschottungs-Tendenzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bild-Analyse - Amazon macht Assistentin Alexa mit Kamera zum Style-Berater. Es ist der nächste Schritt des Online-Händlers in den Alltag der Nutzer. Amazon bietet eine vernetzte Kamera zur Style-Beratung an. (Wissenschaft, 27.04.2017 - 10:52) weiterlesen...

Volkswagens Fahrdienst-Hoffnung Gett kauft New Yorker Rivalen Juno. Der Kaufpreis liegt bei 200 Millionen Dollar (184 Mio Euro), wie eine Gett-Sprecherin am Mittwoch (Ortszeit) auf Nachfrage bestätigte. Zuvor hatten die Tech-Website "TechCrunch" und "Capital" über den Deal berichtet. NEW YORK - Der von Volkswagen mitfinanzierte Uber-Konkurrent Gett hat den kleineren Wettbewerber Juno aus New York geschluckt. (Boerse, 27.04.2017 - 05:42) weiterlesen...

Twitter überrascht mit deutlichem Nutzer-Zuwachs. Die Anleger waren überrascht und ließen die Aktie um über zehn Prozent hochschießen. Im vergangenen Quartal kamen neun Millionen monatlich aktive Nutzer hinzu. Im Vierteljahr davor waren es trotz aller Aufmerksamkeit für die Wahlkampf-Tweets von US-Präsident Donald Trump nur zwei Millionen gewesen. Twitter kommt jetzt auf 328 Millionen monatlich aktive Nutzer. SAN FRANCISCO - Twitter hat nach langer Schwäche wieder deutlich mehr Nutzer gewonnen. (Boerse, 26.04.2017 - 16:29) weiterlesen...

Verbraucherzentrale mahnt führende Anbieter von Fitness-Wearables ab. Mit Apple , Garmin , Fitbit, Jawbone, Polar, Runtastic, Striiv, UnderArmour und Withings sind die bekanntesten Namen der Branche betroffen. DÜSSELDORF - Verbraucherschützer aus Nordrhein-Westfalen haben führende Anbieters von Fitness-Armbändern, Computer-Uhren und entsprechender Apps wegen ihrer Datenschutz-Bestimmungen abgemahnt. (Boerse, 26.04.2017 - 15:13) weiterlesen...

Cisco-Vizechef: Das Silicon Valley schaut momentan auf Deutschland. "Beim Internet schaut jeder zum Silicon Valley - doch momentan schaut das Silicon Valley nach Deutschland", sagte der Deutschland-Chef des amerikanischen Telekommunikationsunternehmens Cisco , Oliver Tuszik, am Mittwoch auf der Hannover Messe. HANNOVER - Die Digitalisierung befeuert ungeachtet aller protektionistischen Töne in den USA den transatlantischen Handel. (Boerse, 26.04.2017 - 14:08) weiterlesen...

Twitter mit deutlichem Nutzer-Zuwachs. Im vergangenen Quartal kamen neun Millionen monatlich Aktive Nutzer hinzu, wie der Kurznachrichtendienst am Mittwoch mitteilte. Im Vierteljahr davor waren es trotz aller Aufmerksamkeit für die Wahlkampf-Tweets von US-Präsident Donald Trump nur zwei Millionen gewesen. Twitter kommt jetzt auf 328 Millionen monatlich aktive Nutzer. SAN FRANCISCO - Twitter hat nach lange schleppendem Wachstum wieder deutlich mehr Nutzer gewonnen. (Boerse, 26.04.2017 - 13:31) weiterlesen...