Terrorismus, Großbritannien

Manchester - Die britische Polizei hat alle Personen, die nach dem Anschlag in Manchester festgenommen worden waren, ohne Anklage wieder entlassen.

12.06.2017 - 12:58:04

Alle nach Manchester-Anschlag Festgenommenen wieder auf freiem Fuß. «Jeder der 20 Festgenommenen wurde viele Male über seine Beziehung und Kontakte zum Attentäter befragt, sagte der zuständige Anti-Terror-Polizeichef Russ Jackson. Nach den Ermittlungen sei es wahrscheinlich, dass Abedi die Bombe, mit der er Ende Mai auf einem Pop-Konzert 22 Menschen tötete, allein gebaut habe. Unklar sei, ob andere Personen ihm geholfen hätten, Bauteile für die Bombe zu besorgen oder zu lagern, sagte Jackson.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

18-Jähriger wegen Anschlags auf Londoner U-Bahn angeklagt. Ihm werde unter anderem auch der Einsatz von Sprengstoff vorgeworfen, teilte die Londoner Polizei mit. Der Mann sollte noch am Nachmittag vor Gericht erscheinen. Er war einen Tag nach dem Anschlag in Dover festgenommen worden. Eine selbstgebaute Bombe war am Freitag vergangener Woche in einer voll besetzten U-Bahn nahe der Haltestelle Parsons Green explodiert. Ein Feuerball hatte 30 Menschen verletzt. Die IS-Terrormiliz reklamierte den Anschlag für sich. London - Nach dem Anschlag auf eine Londoner U-Bahn vor einer Woche ist nun ein 18-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt worden. (Politik, 22.09.2017 - 14:50) weiterlesen...

Mehrere Wohnungen untersucht - Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag. Die Polizei nahm einen weiteren Verdächtigen fest. Hinter dem U-Bahn-Anschlag in London könnte ein ganzes Netzwerk stecken. (Politik, 21.09.2017 - 22:26) weiterlesen...

Mehrere Wohnungen untersucht - Sechste Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag. Die Polizei nahm einen sechsten Verdächtigen fest. Hinter dem U-Bahn-Anschlag in London könnte ein ganzes Netzwerk stecken. (Politik, 21.09.2017 - 10:36) weiterlesen...

Sechste Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag. Ein 17-Jähriger wurde kurz nach Mitternacht im Süden Londons gefasst, wie Scotland Yard mitteilte. Jetzt sind damit sechs Männer in Haft. Bei dem Anschlag am vergangenen Freitag war eine selbstgebaute Bombe in einer voll besetzten Londoner U-Bahn nahe der oberirdischen Haltestelle Parsons Green explodiert. Durch den Feuerball und im anschließenden Gedränge erlitten viele Menschen Verletzungen. London - Knapp eine Woche nach dem Londoner U-Bahn-Anschlag hat die britische Polizei einen sechsten Verdächtigen festgenommen. (Politik, 21.09.2017 - 06:04) weiterlesen...

May fordert entschlosseneren Kampf gegen Terrorismus. «Wir als Vereinte Nationen haben noch nicht die Mittel gefunden, um es mit dieser Bedrohung aufzunehmen», sagte May vor der UN-Vollversammlung. Terroristische Inhalte müssten im Internet schneller reduziert und beseitigt werden. Den UN-Generalsekretär António Guterres rief May auf, die Generaldebatte kommendes Jahr zum Thema Terrorismus auszurichten. New York - Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat von der Weltgemeinschaft einen entschlosseneren Kampf gegen Terrorismus gefordert. (Politik, 20.09.2017 - 23:58) weiterlesen...

Nach Londoner Anschlag noch zwei Verdächtige festgenommen. Es handele sich um Männer im Alter von 30 und 48 Jahren, teilte Scotland Yard mit. Beide waren in der Hafenstadt Newport festgesetzt worden. Dort hatte die Polizei zuvor einen 25-Jährigen festgenommen. Damit stehen insgesamt mindestens fünf Männer unter Verdacht, in Verbindung mit dem Anschlag zu stehen. Bei dem Anschlag am vergangenen Freitag war eine selbstgebaute Bombe in einer voll besetzten Londoner U-Bahn explodiert. London - Die Polizei hat nach dem Londoner U-Bahn-Anschlag zwei weitere Verdächtige festgenommen. (Politik, 20.09.2017 - 11:30) weiterlesen...