Wahlen, Bundestag

Mainz - Die SPD verharrt gut zwei Wochen vor der Bundestagswahl im Umfragetief.

08.09.2017 - 10:10:04

SPD schafft es weiter nicht aus dem Umfragetief. In dem heute veröffentlichten ZDF-«Politbarometer» bleiben die Sozialdemokraten unverändert bei 22 Prozent. Im ARD-«Deutschlandtrend» kam die SPD nur auf 21 Prozent. Beide Werte liegen unter dem historisch schlechtesten SPD-Wahlergebnis von 2009. Die Union büßt im neuen «Politbarometer» einen Punkt ein und käme auf 38 Prozent. Die Linke verharrt bei 9 Prozent, die Grünen bleiben bei 8 Prozent. Die FDP verliert einen Prozentpunkt auf 9 Prozent. Dagegen legte die AfD um einen Punkt auf 9 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zentralrat: AfD könnte auch gegen Juden Stimmung machen. «Es ist eine Partei, die gegen Minderheiten Stimmung macht», sagte er dem Berliner «Tagesspiegel». Im Moment richte sich das vorwiegend gegen Muslime. Aber es könnte auch andere Minderheiten treffen. Berlin - Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, befürchtet, dass sich die AfD in Zukunft auch gegen Menschen jüdischen Glaubens wenden könnte. (Politik, 23.09.2017 - 19:46) weiterlesen...

Kurzbiografie - Angela Merkel. Berlin - Die CDU-Politikerin Angela Merkel - seit zwölf Jahren Bundeskanzlerin - gilt als eine der mächtigsten Frauen weltweit: Kurzbiografie - Angela Merkel (Politik, 23.09.2017 - 16:20) weiterlesen...

Kurzbiografie - Martin Schulz Berlin - Martin Schulz hat lange Zeit in Europa Politik gemacht, bevor er die Führung der SPD übernahm. (Politik, 23.09.2017 - 16:12) weiterlesen...

Wahlkampf bis zuletzt - Wie stark wird die AfD?. Ungewiss bleibt aber, wie stark sie aus der Wahl hervorgeht und welche Koalition sie künftig anführt. Mit Sorge wird vor allem auf das Abschneiden der AfD geblickt, die als drittstärkste Kraft und zweistellig in den Bundestag einziehen könnte. Merkel, ihr SPD-Herausforderer Martin Schulz und andere Spitzenkandidaten kämpfen um die Stimmen unentschlossener Wähler. Berlin - Ungeachtet der erwarteten Verluste für die Regierungsparteien Union und SPD gilt bei der Bundestagswahl eine Bestätigung von Kanzlerin Angela Merkel als sicher. (Politik, 23.09.2017 - 16:02) weiterlesen...

Endspurt - Wahlkampf bis zuletzt für Merkel und Schulz. Aber mit wem regiert sie künftig? Und wie viele Stimmen bekommt die AfD? Das Ergebnis der Rechtspopulisten könnte den Wahlabend bestimmen. Wohin geht Deutschland nach der Wahl? Dass die alte Kanzlerin auch die nächste Regierung anführt, gilt als sicher. (Politik, 23.09.2017 - 15:28) weiterlesen...

Zu Herzen gehen Bundeskanzlerin Angela Merkel kniet auf einer Bühne in Greifswald hinter einer Reanimationspuppe und übt neben Professor Klaus Hahnenkamp von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald die Herzdruckmassage. (Media, 23.09.2017 - 14:46) weiterlesen...