Gesundheit, Verkehr

Mainz - Die Null-Promille-Grenze für Fahranfänger von 18 bis 21 Jahren hat sich nach Einschätzung der Drogenbeauftragten der Bundesregierung bewährt.

20.05.2017 - 14:14:04

Alkoholverbot für Fahranfänger hat sich bewährt. Es gibt im Vergleich weniger Unfälle, die auf Alkoholkonsum zurückgehen als früher, sagte Marlene Mortler in einem SWR-Interview. Es sei daher erwägenswert, die Altersspanne für ein völliges Alkoholverbot bei Fahranfängern auszuweiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

«Diesel-Gipfel» Anfang August - Gericht prüft mögliches Dieselverbot. In Berlin blickt man bereits auf einen «Diesel-Gipfel» im August. Kommt Baden-Württemberg um unpopuläre Fahrverbote für Diesel zur Luftreinhaltung in Stuttgart herum? Dass Nachrüstungen älterer Autos ähnlich viel für bessere Luft bringen, wird vor Gericht bezweifelt. (Wirtschaft, 19.07.2017 - 17:58) weiterlesen...

«Diesel-Gipfel» Anfang August - Gericht prüft mögliches Dieselverbot - Zweifel an Nachrüstung. In Berlin blickt man bereits auf einen «Diesel-Gipfel» im August. Kommt Baden-Württemberg um unpopuläre Fahrverbote für Diesel zur Luftreinhaltung in Stuttgart herum? Dass Nachrüstungen älterer Autos ähnlich viel für bessere Luft bringen, wird vor Gericht bezweifelt. (Wirtschaft, 19.07.2017 - 17:56) weiterlesen...

Drohende Fahrverbote - Daimler-Rückruf: Was auf Kunden und Hersteller zukommt. Daimler will Millionen Fahrzeuge nachrüsten - wohl auch, damit die Kunden drohenden Fahrverboten in schadstoffbelasteten Innenstädten entgehen. Die Meinung eines Verwaltungsgerichts dürfte Autofahrer ebenfalls interessieren. Nächste Runde im Diesel-Drama. (Wirtschaft, 19.07.2017 - 14:46) weiterlesen...

Justiz am Zug - Ordnet Gericht Fahrverbote in Stuttgart an?. Jetzt kommt die Justiz mal wieder zu Wort - und die scheint eine klare Haltung zu haben. Im politischen Raum werden drohende Fahrverbote für Diesel in Stuttgart seit Monaten hitzig diskutiert. (Wirtschaft, 19.07.2017 - 05:31) weiterlesen...

Justiz am Zug: Ordnet Gericht Fahrverbote in Stuttgart an?. Seit sieben Jahren werde der EU-Grenzwert für Stickstoffdioxid überschritten, nicht selten um das Doppelte. Jeden Tag atmeten die Stuttgarter krankmachende Luft, so die DUH. Ein wirksames Mittel sei allein ein generelles Diesel-Fahrverbot. Stuttgart - Die drohenden Fahrverbote für Diesel in der Stuttgarter Innenstadt sind heute an ein Fall für die Justiz: Das Verwaltungsgericht Stuttgart befasst sich mit einer Klage der Deutschen Umwelthilfe, mit der die Landesregierung gezwungen werden soll, konsequenter gegen die Luftverschmutzung in Stuttgart vorzugehen. (Politik, 19.07.2017 - 03:20) weiterlesen...