Wahlen, Parteien

Mainz - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist im ZDF-«Politbarometer» erstmals nach fast zwei Jahren in der Gunst der Bevölkerung wieder ganz nach oben gerutscht.

19.05.2017 - 15:52:06

Politbarometer: Merkel wieder beliebteste Politikerin. Bei der repräsentativen Umfrage liegt sie mit einem Wert von 2,2 (vorher 1,8) auf der Sympathie-Skala von plus 5 bis minus 5 vorn. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgten CDU-Finanzminister Wolfgang Schäuble (1,9) und Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann (1,8). Schlusslicht ist die mit Bundeswehrskandalen kämpfende Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU, 0,3).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Studie - Populistische Ansichten bei rund 30 Prozent der Wähler. Die Partei mit den unpopulistischten Wählern ist demnach die CDU. Wie populistisch sind die Deutschen? Eine Studie der Bertelsmann Stiftung hat die Frage untersucht. (Politik, 25.07.2017 - 17:33) weiterlesen...

Energiewirtschaft kritisiert CSU als Kostentreiber Die deutsche Energiewirtschaft hat der CSU vorgeworfen, mit "Klientelpolitik" zugunsten bayerischer Bauern zum "Kostentreiber" bei der Energiewende zu werden. (Wirtschaft, 25.07.2017 - 07:57) weiterlesen...

Bertelsmann-Stiftung - Populismus-Studie zur Bundestagswahl Gütersloh - Neun Wochen vor der Bundestagswahl stellt die Bertelsmann-Stiftung heute eine Studie zu populistischen Einstellungen von Wählern und Nichtwählern in Deutschland vor. (Politik, 25.07.2017 - 05:04) weiterlesen...

Studie: Populistische Ansichten bei 30 Prozent der Wähler. Diese Standpunkte fallen aber eher moderat und nicht radikal aus, heißt es in einer Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung. Sie würden die Institutionen der Demokratie oder der EU nicht grundsätzlich ablehnen, sondern ihr Funktionieren kritisieren, schreiben die Autoren in ihrem Fazit. Zudem seien populistische Positionen für die große Mehrheit aller Wahlberechtigten nicht wahlentscheidend. Gütersloh - Rund 30 Prozent der wahlberechtigten Deutschen vertreten laut einer Studie populistische Ansichten. (Politik, 25.07.2017 - 05:04) weiterlesen...

Präsidialamt: Keine Absprache mit SPD im Wahlkampf Das Bundespräsidialamt hat den Verdacht einer Absprache mit der SPD im Bundestagswahlkampf zurückgewiesen. (Politik, 25.07.2017 - 00:01) weiterlesen...

Nach Schulz-Warnung - Wahlkampf-Streit über Flüchtlinge. Schulz will das Thema vorantreiben und auch ans Mittelmeer fahren. Wie akut ist eine neue große Flüchtlingskrise? Für seine Warnungen erntet der SPD-Kanzlerkandidat heftige Kritik nicht nur der Union. (Politik, 24.07.2017 - 17:02) weiterlesen...