Fußball, Deutschland

Mailand - Mit Länderspiel-Debütant Yannick Gerhardt in der Startelf will Bundestrainer Joachim Löw den historischen Sieg-Hattrick gegen Italien schaffen.

14.11.2016 - 15:56:05

Mit Neuling Gerhardt gegen Italien. Der 22 Jahre alte Wolfsburger soll beim letzten Länderspiel des Jahres morgen Abend in Mailand als linker Außenverteidiger neben den etablierten Defensivkräften Mats Hummels und Benedikt Höwedes spielen, kündigte Löw bei einer Pressekonferenz an. Ungewiss ist noch, ob Mario Gomez im Sturmzentrum agieren kann. Gerhardts Wolfsburger Club-Kollege hatte sich beim 8:0 in San Marino einen Bluterguss im Oberschenkel zugezogen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schalke nach 2:0-Sieg gegen Hamburger SV auf Platz zwei. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco gewann gegen den Hamburger SV 2:0 und ist nun erster Verfolger von Spitzenreiter Bayern München. Vor 62 271 Fans in der ausverkauften Arena schossen Franco Di Santo und Guido Burgstaller die seit sechs Spielen ungeschlagenen Königsblauen auf den zweiten Rang. Dank der um einen Treffer besseren Tordifferenz zog Schalke an RB Leipzig vorbei. Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und steht erstmals seit fünf Jahren wieder auf dem zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga. (Politik, 19.11.2017 - 17:34) weiterlesen...

Souveräner Erfolg - Schalke setzt Serie fort: Nach 2:0 gegen HSV auf Platz zwei Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und erstmals seit fünf Jahren wieder den zweiten Platz der Fußball-Bundesliga erobert. (Sport, 19.11.2017 - 17:28) weiterlesen...

Medien: BVB-Chefscout Mislintat vor Wechsel zum FC Arsenal. Demnach steht der 45 Jahre alte Leiter Profifußball kurz vor einer Einigung mit dem englischen Spitzenclub FC Arsenal. Der bereits in den vergangenen Jahren von diversen Vereinen umworbene Mislintat gilt als Entdecker einiger BVB-Stars wie Shinji Kagawa oder Raphael Guerreiro. Dem Vernehmen nach kassiert der BVB eine Ablösesumme von mindestens 1,5 Millionen Euro. Dortmund - Borussia Dortmund verliert nach Medienberichten seinen langjährigen Chefscout Sven Mislintat. (Politik, 19.11.2017 - 15:46) weiterlesen...

Ingolstadt schlägt Düsseldorf - Kiel erobert Tabellenspitze. Düsseldorf - Der FC Ingolstadt hat seine Siegesserie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und Aufsteiger Holstein Kiel die Tabellenführung beschert. Der Erstliga-Absteiger besiegte den bisherigen Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf mit 1:0 und feierte den vierten Liga-Sieg nacheinander. Dem MSV Duisburg gelang mit einem 3:0 gegen Erzgebirge Aue der erste Saison-Heimsieg. Der FC St. Pauli wartet indes nach dem 2:2 gegen Aufsteiger Jahn Regensburg schon seit fünf Partien auf einen Erfolg. Tabellenführer Kiel hatte schon am Samstag 2:2 beim 1. FC Nürnberg gespielt. Ingolstadt schlägt Düsseldorf - Kiel erobert Tabellenspitze (Politik, 19.11.2017 - 15:40) weiterlesen...

2. Bundesliga - Ingolstadt schlägt Düsseldorf - Kiel erobert Tabellenspitze. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und Aufsteiger Holstein Kiel die Tabellenführung beschert. Düsseldorf - Der FC Ingolstadt hat seine Siegesserie in der 2. (Sport, 19.11.2017 - 15:36) weiterlesen...

Bundesliga-Profi Boateng: härteres Vorgehen gegen Rassismus. «Es reicht nicht, vor Champions-League-Spielen ein "No to racism"-Video zu zeigen», sagte der 30-Jährige von Eintracht Frankfurt dem Magazin «Jetzt» der «Süddeutschen Zeitung». Nicht nur Zuschauer, sondern auch Gegenspieler auf dem Rasen hätten ihn bereits rassistisch beleidigt. «Wenn mich jemand als "scheiß Schwarzer" betitelt, ist das nicht erlaubt», sagte Boateng. Berlin - Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng fordert von den Fußball-Verbänden und Vereinen ein härteres Vorgehen gegen Rassismus. (Politik, 19.11.2017 - 14:48) weiterlesen...