Wahlen, Parteien

Luxemburgs früherer Premierminister Jean-Claude Juncker hat vor einem Siegeszug der europaskeptischen Parteien bei der Europawahl Ende Mai gewarnt.

13.02.2014 - 07:21:24

Europawahl: Juncker warnt vor Siegeszug der europaskeptischen Parteien

"Wir müssen aufpassen, dass aus dem Vormarsch der Populisten kein Durchmarsch wird", sagte Juncker dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Der Aufstieg europafeindlicher Parteien in den Umfragen sei besorgniserregend, so Juncker. Der Christdemokrat will als Spitzenkandidat der konservativen Parteienfamilie EVP in den Europawahlkampf ziehen. "Falls die Europaskeptiker eine Mehrheit erzielen im Europaparlament – was ich nicht hoffe und glaube – dann hätte das dramatische Folgen", warnte Juncker. Die Arbeitnehmerfreizügigkeit, der europäische Binnenmarkt, die wichtigsten Solidaritätsinstrumente der EU und die gemeinsame Währung gerieten dann in Gefahr. Dies müsse man den Wählern deutlicher als bisher klarmachen. Ein solches Szenario "würde zu einer tiefen Verunsicherung führen - nicht nur in der Bevölkerung, sondern in der Weltöffentlichkeit und auf den internationalen Finanzmärkten", warnte Juncker. Besorgt über den Vormarsch der Europaskeptiker äußerte sich auch der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU). "Populisten sind weder konstruktiv noch kritisch, sondern spielen mit den Menschen in schäbiger Weise", sagte Oettinger dem "Handelsblatt".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!

Weitere Meldungen

Kipping fordert von SPD spürbare Vermögensteuer Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die SPD aufgefordert, bei ihrem bevorstehenden Parteitag eine "spürbare Vermögensteuer" zu beschließen. (Politik, 24.06.2017 - 13:40) weiterlesen...

Heil rechnet mit 30 Prozent plus X bei der Bundestagswahl Trotz schlechter Umfragewerte hat SPD-Generalsekretär Hubertus Heil die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die SPD bei der Bundestagswahl im September ein Ergebnis von 30 Prozent plus X erzielt. (Politik, 24.06.2017 - 12:22) weiterlesen...

SPD präzisiert Steuerpläne Kurz vor dem Parteitag am Sonntag hat die SPD erstmals eine konkrete Frist für den kompletten Wegfall des Solidaritätszuschlags genannt. (Politik, 24.06.2017 - 11:41) weiterlesen...

FDP will Mitgliederentscheid über Regierungseintritt im Bund Die FDP will nach der Bundestagswahl ihre Mitglieder über einen möglichen Regierungseintritt abstimmen lassen. (Politik, 24.06.2017 - 11:29) weiterlesen...

Junge Union präsentiert Forderungen für Wahlprogramm der Union CDU und CSU haben bisher noch kein gemeinsames Wahlprogramm präsentiert, die Schwesterparteien wollen es erst am 3. (Politik, 24.06.2017 - 00:01) weiterlesen...

SPD-Generalsekretär kritisiert Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) für ihre Anzeigenkampagne gegen die SPD-Pläne bei der Reichensteuer und Kanzlerkandidat Martin Schulz scharf kritisiert. (Politik, 23.06.2017 - 14:14) weiterlesen...